Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

15 Prozent Steuerrabatt für Megger

Meggen: Die Gemeinde Meggen kann für das Jahr 2014 ein erfreuliches Rechnungsergebnis präsentieren. Vom Ertragsüberschuss sollen auch die Meggerinnen und Megger profitieren.

1 meggen flugaufnahme_meggenANRISS

Der Gemeinde Meggen geht’s finanziell gut.

red. Die Rechnung 2014 der Gemeinde Meggen schliesst bei einem Aufwand von 47,2 Mio. Franken und einem Ertrag von 52,7 Mio. Franken mit einem Ertragsüberschuss von 5,5 Mio. Franken ab. Budgetiert war ein ausgeglichenes Verhältnis von Einnahmen und Ausgaben.
Besondere Merkmale der Rechnung 2014 sind Mehrerträge bei den ordentlichen Steuern des laufenden Jahres und den Sondersteuern. Die Steuernachträge aus früheren Jahren blieben hingegen unter den Erwartungen. Positiven Einfluss hatten jedoch die hohe Ausgabendisziplin und die damit verbundenen Minderausgaben.
Im kantonalen Finanzausgleich ist Meggen weiterhin der grösste Nettozahler. «Im Ressourcenausgleich wurden wir mit 5,9 Mio. Franken belastet. Demgegenüber erhielten wir im Lastenausgleich aufgrund der Demografie Beiträge in der Höhe von 0,6 Mio. Franken zurück. Diese 5,3 Mio. Franken waren so budgetiert und sind gegenüber dem Vorjahr praktisch gleich geblieben», hält Gemeindeammann Hans-Peter Hürlimann dazu fest.
Im Jahr 2014 haben wir mit 7,0 Mio. Franken wiederum kräftig investiert. Diese Investitionen liegen rund 0,3 Mio. höher als im Vorjahr. Die grössten Investitionen erfolgten in die Wasserversorgung mit gegen 2 Mio. Franken, gefolgt von den Liegenschaften im Verwaltungsvermögen, wobei der Kindergarten Sentibühl den Hauptanteil trägt. Weitere grössere Investitionen waren die Planung der Schulanlagen Hofmatt, Strassensanierungen, insbesondere die Bahnhofstrasse und Kanalisationserneuerungen.
Dank der grundsoliden Bestandesrechnung möchte der Gemeinderat den Meggerinnen und Meggern für das Jahr 2015 aus dem Überschuss einen Steuerrabatt von 15 Prozent gewähren.
Da grosse Investitionen für die Schulraumerweiterung und verschiedene Infrastrukturbauten anstehen, schlägt der Gemeinderat gleichzeitig vor, dass ein Betrag von 1,3 Mio. Franken ins Eigenkapital gelegt wird. Damit kann die gemäss Finanzplan prognostizierte Verschuldung abgefedert werden.
Die Laufende Rechnung der Gemeinde Meggen überzeugt laut HansPeter Hürlimann, Gemeindeammann, mit ihrer hohen Ausgabendisziplin und erfreulichen Minderausgaben in verschiedenen Konten. Bei den ordentlichen Steuereinnahmen zeigt sich eine deutliche Erholung. Die Sondersteuern haben die Erwartungen übertroffen. Weiter wurden im Jahr 2014 sinnvolle und vor allem werterhaltende Investitionen in Liegenschaften und in den Tiefbau getätigt.

Hinweis: Gemeindeversammlung Meggen
Montag, 18. Mai 2015, 20 Uhr, Gemeindesaal Meggen. Traktanden: Kenntnisnahme des Jahresberichts und Genehmigung der Rechnung 2014 der Einwohnergemeinde, Beschlussfassung über die Verwendung des Ertragsüberschusses der Laufenden Rechnung und Bewilligung eines Rabattes auf die ordentlichen Steuern 2015, Bestimmung der externen Revisionsstelle für das Rechnungsjahr 2015, Beschlussfassung über vier Einbürgerungsgesuche, Verschiedenes (Wünsche und Anregungen).