Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Zwei Standorte für Mobilfunkantennen gesichert

Nachgefragt bei HansPeter Hürlimann, Gemeindeammann Meggen

Die Mobilfunkanbieter sind konzessionsrechtlich verpflichtet, die Bevölkerung mit Mobilfunkdiensten zu versorgen. Damit kein unkoordinierter Wildwuchs von Antennen entsteht, ist es der Gemeinde Meggen wichtig bei der Standortoptimierung mitzuwirken. Dabei wird ein ganzheitliches und faires Konzept angestrebt.

Hürlimann_HansPeter_meggen

HansPeter Hürlimann

HansPeter Hürlimann, wie weit sind Sie mit der Standortsuche?
Wir sind kurz vor dem Ziel. Unsere umfangreichen Abklärungen haben ergeben, dass ein Konzept mit drei Standorten über die Gemeinde verteilt der richtige Weg ist. Zwei der drei idealen Standorte sind gesichert.

Wer nahm an dieser Evaluation teil?
Die Evaluation haben wir mit einer für Elektrosmog spezialisierten Firma und den zuständigen kantonalen Fachstellen vorgenommen. Weiter stehen wir in regelmässigem Kontakt mit den Mobilfunkbetreibern.

Inwieweit kann den Bedürfnissen und Wünschen der Interessengemeinschaft für eine sinnvolle Nutzung neuer Technologien (IG SNT) nachgekommen werden?
Das Anliegen der IG SNT besteht darin, mit einer sinnvollen Technologie fortschrittliche Infrastrukturen zur Verfügung zu stellen. Mit dem Konzept von optimalen Standorten, welche fair über die Gemeinde verteilt sind, kommen wir ihren Anliegen sicher entgegen. Zudem können wir mit eigenen Standorten die Anbieter verpflichten, gemeinsam den gleichen Standort zu benutzen. Weiter haben wir auch alternative Technologien geprüft, welche leider zu keiner umsetzbaren Lösung führten.

Wie weit ist die Behandlung des Baugesuches von Sunrise fortgeschritten?
Das Baugesuch von Sunrise war vor längerer Zeit öffentlich aufgelegen. Wie zu erwarten war, sind auch Einsprachen eingegangen. Das Baugesuch wurde dann in Absprache mit dem Mobilfunkbetreiber zurückgestellt. In der Zwischenzeit wurde es auf Verlangen der Sunrise wieder aktiviert. Zurzeit sind noch diverse Abklärungen im Gange, bevor der Gemeinderat darüber befinden kann.

Wann wird die Bevölkerung über den Stand der Evaluation von möglichen Standorten für Mobilfunkantennen wie auch über das Baugesuch von Sunrise informiert?
Über die Strategie haben wir schon früher, aber auch speziell in der letzten Gmeindsposcht informiert. Sobald alle drei Standorte des Konzeptes gesichert sind, wird der Gemeinderat die Bevölkerung informieren. Über das Bauprojekt Sunrise wird der Gemeinderat voraussichtlich noch dieses Jahr befinden. In diesem Zusammenhang wird dann auch die Öffentlichkeit informiert.