Rigi Anzeiger

Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 36 185, mit 40 000 Leserinnen und Lesern, und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Im Banne der Operette «Polenblut»

Root Facettenreich kommt das neueste Werk «Polenblut» der Theatergesellschaft Root daher. Merklich gesteigert hat sich ihre gesangliche Qualität im Umfeld der professionellen Darsteller. Dabei verblüfft einer unten ihnen besonders.

cek. Einige der Solisten dürften den Besucherinnen und Besuchern schon von früheren Aufführungen der Theatergesellschaft Root bekannt sein, wie beispielsweise Raymondo Tiziano, der in der Operette «Polenblut», als Graf Boléslaw Baranski eine tragende Rolle spielt. Als Tenor ist er oft auch federführend und tritt im Duett mit den Gesangspartnerinnen Franziska Maria Zimmerli (Helena Zarémba) und Marisa Urfer (Wanda Kwasinskaja) auf. Einen kompakten Klangkörper bildet der Chor, wenn er Tiziano begleitet. In der Rolle des Gutsherrn Jan Zarémba blüht der Tenor Hans Michael Sablotny sichtlich auf. Siddique Eggenberger als Bronio von Popiel ist jener Darsteller, der allesamt auch als Schauspieler verblüfft. Er bringt die Komik und den Witz gepaart mit mimischer und körperlicher Ausdruckskraft in einer Leichtigkeit auf die Bühne, die erstaunen lässt. In «Blume von Hawaii» im 2014 brillierte er gesanglich. Manuela Felice als Jadwiga Pawlowa löst ebenfalls ein paar Lacher mit ihren speziellen Einsätzen aus. Nebst den herausragenden Stimmen ziehen überhaupt der Inhalt der Operette, das Gesamtbild mit der Kulisse und die Kostüme sowie die Lieder in den Bann. Eindrücklich ist insbesondere die Erntedankszene, mit einem Gebetslied, das die Herzen berührt. Da können auch mal Tränen fliessen. Der Hauch von Polen, Russland und Böhmen zieht sich durch das ganze Werk, bei dem es zuerst um den heruntergewirtschafteten Betrieb von Graf Baranski geht. Nur die Heirat mit der adligen Helena Zarémba könnte ihn vor dem Ruin retten. Doch Branski hat (vorerst) nur Augen für die Tänzerin an der Oper, Wanda Kwasinskaja. Bronio von Popiel mischelt hier auch mit, allerdings eher wankelmütig und öfters lebensmüde.

 

 

Razli

Razli

Leserbilder Sommer 2018

Leserbilder Sommer 2018

Like uns auf Facebook!

Kolumne

Partner

Partner

Horoskop

Horoskop