Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

21 Megger Sportler holten 31 Medaillen ab

Meggen: Am Wochenende fand die Schweizermeisterschaft der Schwertkampfkünstler in Widen (AG) statt. Über 100 motivierte Teilnehmer nahmen an der Swiss Open Championship teil, darunter 21 Aktive aus dem Megger Dojang White Tiger.

Marc Siegenthaler aus Meggen ist schon ein kleiner Kampfkunstmeister. Bild zVg.

Marc Siegenthaler aus Meggen ist schon ein kleiner Kampfkunstmeister. Bild zVg.

pd. Die Schweizer Elite der jahrhundertalten, traditionellen koreanischen Schwertkampfkunst Haidong Gumdo strömte aus allen Teilen der Schweiz nach Widen, um sich gegenseitig zu messen. Und da es sich um eine Swiss Open Championship handelte, standen auch Italiener und Koreaner auf der Matte um ihr Können zu demonstrieren.

Giovanni Ambesi, Leiter White Tiger Dojang, Meggen und Luzern, entsandte 21 Talente im Alter von sechs bis 46 Jahren. Ihre Erfolge sprechen für sich. Das White Tiger-Team durfte mehrmals auf dem Podest stehen (8x Gold / 7x Silber / 16x Bronze). «Unglaublich wie stark das Team als Einheit agierte. Keiner meiner Schüler konnte sich dem Sog des Siegerspirits entziehen. Sie surften wie auf einer Welle mit Optimismus und Wille zur Bestleistung, in Richtung Podest», so Ambesi. «Es war Begeisterung pur, die in den Augen der Teilnehmenden glühte.»

Ein Highlight der Meisterschaft war der Kampf um eine Medaille in der Disziplin «Gruppen-Formenlauf». Hierbei spielt nebst technischer Präzision, exakten Schnitttechniken auch ausdrucksstarke Choreographie und synchrone Abläufe eine wichtige Rolle bei der Bewertung. In dieser Paradedisziplin verdrängte das Superstar-Junioren-Team gestandene und wettkampferprobte Konkurrenten auf Nebenschauplätze. «Wahnsinn, ich habe erst später realisiert, dass wir gewonnen haben. Wir liefen die Form unseres Lebens. Ich bin so glücklich», so Enrik Simoni, 11 Jahre, Teamleader. Ramon Hardegger, León Mayor und Marc Siegenthaler stimmen mit Enrik überein und fügen hinzu, dass das Erlernen der Form mit viel Spass und Leichtigkeit verbunden war. «Und irgendeinmal, da musst Du gar nichts mehr denken, dann läuft es einfach rund. Du vertraust Deinem Körper und Deinen Kollegen», so León Mayor. Was Fairness real bedeutet wurde 1:1 vorgelebt. Das italienische Herrenteam, welches auch Instruktoren beinhaltete, applaudierte neidlos und begeistert dem jungen Siegerteam. Respekt wurde ihnen auch vom unterlegenen, internen Herren-Konkurrenzteam gezollt. Yanick Bisang, Instruktor White Tiger Dojang, Meggen und Luzern, ist restlos vom Nachwuchs überzeugt. Und betont, dass «das White Tiger Team» von jung bis alt einfach eine top Leistung erbracht hat. «Jeder hat sich über den Erfolg des anderen gefreut und ist zusätzlich über sich hinausgewachsen. Die Stimmung war, trotz Anspannung, Anstrengung und Nervosität mitreissend und überwältigend.»

Weitere Informationen zur koreanischen Schwertkampfkunst Haidong Gumdo unter www.whitetiger-dojang.ch