Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

3 statt 4 Wohnhäuser im «Riedbach»

Adligenswil: Die von der Kirchgemeinde geplante Überbauung «Riedbach» sieht neu drei statt vier Mehrfamilienhäuser vor. Die Anzahl der Wohnungen soll bei 48 bleiben, wie der Kirchenrat an der Kirchgemeindeversammlung erläuterte.

red. Der Kirchenrat unter der Leitung von Präsident Richard Beeler präsentierte an der Kirchgemeindeversammlung vom 9.Dezember 2014 den Voranschlag 2015 mit einem Ertragsüberschuss von 12’761 Franken. Die 45 anwesenden Stimmberechtigen genehmigten diesen einstimmig, ebenso den gleichbleibenden Steuerfuss von 0,25 Einheiten abzüglich 5% Steuerrabatt. Die Steuereinnahmen werden im Vergleich zum letzten Jahr gering tiefer budgetiert. Die Nachträge früherer Jahre seien stark rückläufig. Das Budget sieht eine ausserordentliche Spende an die Stiftung der Kapelle St. Jost auf Dottenberg vor. «Die Kirchgemeinde unterstützt damit die dringend notwendigen Renovationsarbeiten zur Werterhaltung dieses Bijous auf dem Dottenberg», hält der Kirchenrat dazu fest.

«Riedbach» Abstimmung im Herbst
Der Präsident der Baukommission und Mitglied des Kirchenrates, Dani Schaber, informierte über den aktuellen Stand bei der Projektierung. Im Verlauf dieses Jahres wurde vom Kirchenrat in Abstimmung mit der politischen Gemeinde der Wohnungsbedarf ermittelt und entsprechend der Wohnungsmix definiert. Das Schwergewicht liegt bei Wohnungen für Familien. Die anfangs geplanten 4 Häuser wurden bei gleichbleibenden 48 Wohnungen auf 3 Häuser reduziert. Nach Annahme der Teilzonenplanänderung an der Gemeindeversammlung werden nun gemeinsam mit der Gemeinde der Gestaltungsplan und die Umgebungsgestaltung angegangen. Der Kirchenrat ging im Herbst vom notwendigen Verkauf eines Gebäudes aus, da vom Architekten überraschend höhere Baukosten vorgelegt wurden. Die Abklärungen zur Kostenermittlung und Finanzierung sind zurzeit noch im Gange. Mit etwas Verzug wird der Baukredit voraussichtlich im Herbst 2015 dem Volk zur Abstimmung vorgelegt.

Abstimmung zu Pastoralraum verzögert
Die Kirchenräte der Kath. Kirchgemeinden Adligenswil, Meggen und Udligenswil haben gemeinsam die Pastoralraum-Vereinbarung (Staatskirchenrechtlicher Vertrag betreffend die Organisation, die Organe und die Finanzierung gemeinsamer Projekte) verabschiedet. Wie der Kirchenrat mitteilte, kann die Bevölkerung erst an der nächsten Kirchgemeindeversammlung darüber befinden, weil die Vereinbarung in der vorliegenden Fassung durch die Solothurner Kurie nicht angenommen wurde. Der designierte Pastoralraumleiter Pfarrer Hans-peter Wasmer bekräftigte aber: «Wir leben heute schon im Pastoralraum ‹meggerwald pfarreien›. Die Errichtung wird am Pfingstsonntag, 24. Mai 2015 gefeiert.»
Der Vertrag zur Überführung der Vermögen der Pfarrei-Stiftungen an die Kath. Kirchgemeinde wird auch erst im nächsten Jahr zur Abstimmung vorgelegt. Nachdem Solothurn bereits zugestimmt hat, müssen noch die zuständigen Gremien in Rom zustimmen. Das wird im Laufe Jahres 2015 erfolgen.