Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

600 Tonnen Abfall täglich verarbeitet

Perlen: Nach weniger als drei Jahren Bauzeit wurde die neue Kehrichtverbrennungsanlage Renergia offiziell eingeweiht. Sie hat die Feuertaufe bestens bestanden.

pd./cek. 2008 entstand die Idee, eine neue Kehrichtverbrennungsanlage (KVA) zu bauen, die zugleich als Kraftwerk für die Papierfabrik der Perlen Papier AG dienen sollte. Innert Rekordzeit gingen Bewilligung, Planung und Umsetzung über die Bühne. Insbesondere während der Planungs- und Bauzeit arbeiteten rund 500 spezialisierte Fachleute aus ganz Europa für das Gemeinschaftswerk, für das erstmals acht Kehrichtverbände aus allen Kantonen der Zentralschweiz zusammenspannten. Gemeinsam mit der Perlen Papier AG sind sie direkt an der Renergia beteiligt. Insgesamt 36000 Kubikmeter Beton, 9000 Tonnen Armierungseisen und rund 440 Kilometer Elektrokabel wurden in den vergangenen zwei Jahren in das 200 Meter lange und 50 Meter hohe Gebäude eingebaut. Anlässlich der Einweihungsfeier betonte Verwaltungsratspräsident Dr. Franz Xaver Muheim: «Ein Projekt in dieser Komplexität und Grössenordnung in so kurzer Zeit zu realisieren, ist aussergewöhnlich.»
Anfang 2015 wurde das Feuer in der Renergia entfacht. Seither werden Abfälle der Stadt und Agglomeration Luzern, dem Kanton Uri sowie Teilen von Schwyz, Ob- und Nidwalden sowie Zug hier verbrannt. «Die Leistungstests im Volllastbetrieb zeigten, was die Anlage leisten kann. Aktuell verarbeiten wir etwa 600 Tonnen Abfall täglich, und die Anlage meistert dies hervorragend», äusserte Geschäftsleiter Ruedi Kummer. Rund 200000 Tonnen Abfall verwertet die neue KVA in Zukunft pro Jahr. Durch die Verbrennung des Abfalls wird zugleich Dampf produziert, der eine Turbine antreibt. Der daran angeschlossene Generator produziert zirka 155 Gigawattstunden Strom jährlich. Damit kann der Bedarf von 38000 Haushalten gedeckt werden. Die ebenfalls im Betrieb entstehende Abwärme wird an die benachbarte Papierfabrik geliefert und erzielt dadurch eine jährlich C02-Reduktion von rund 90000 Tonnen. Gleichzeitig wird damit das Rontal mit Fernwärme beliefert.

Besucherrundgänge ab Herbst 2015
Um einen Einblick in die neue Kehrichtverbrennungsanlage zu erhalten, steht Besuchern ab Herbst 2015 ein Rundgang durch die Anlage zur Verfügung. Der Rundgang ist kostenlos und eignet sich für Schulklassen (ab 5. Klasse), Gruppen sowie Fachpersonen und dauert zirka 90 Minuten. Für Privatpersonen werden öffentliche Führungstermine angeboten. Anmeldungen und Informationen dazu unter: www.renergia.ch/besucherfuehrungen.