Rigi Anzeiger

Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 36 185, mit 40 000 Leserinnen und Lesern, und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

800 Musikanten begeistern rund um die Rigi

Region: Während drei Tagen herrschte rund um die Rigi fröhliche Blasmusikstimmung: 42 Vereine aus der ganzen Schweiz begeisterten die rund 8000 Besucherinnen in Weggis, Vitznau, Gersau, Brunnen, Arth, Küssnacht und natürlich der Rigi mit hauptsächlich böhmisch-mährischen Klängen.

Im Wettbewerb gewannen Luzerner Blaskapelle Lublaska (Oberstufe), Chüelibach Musikanten (Mittelstufe) und Chomer Bären (Unterstufe). Die Chüelibach Musikanten konnten in der Mittelstufe somit ihren Titel von 2016 verteidigen. Die Dorfspatzen Oberägeri siegten vor zwei Jahren in der Oberstufe und wurden dieses Jahr Zweite.

Die über 400 Plätze in der Mehrzweckhalle Weggis waren sowohl am Samstag wie auch am Sonntag durchwegs besetzt, als die 29 Formationen vor der Jury ihre zwei Wettstücke vorgetragen haben. Die Jury bestand aus zwei Schweizern (Markus Hobi und Simon Schwizer), zwei Deutschen (Gerd Fink und Franco Hänle) und dem Tschechen Ladislav Kubeš.

Unterschiedliche Konzertbühnen
Gestartet wurde am Freitag mit einer zweistündigen Live-Radiosendung und einem Gala-Abend zu Ehren der jubilierenden Interessengemeinschaft Schweizer Blaskapellen ISB. Nebst dem Wettbewerb standen die Freikonzerte im Mittelpunkt. Auf 16 Konzertplätzen in Weggis, Vitznau, Gersau, Brunnen, Arth, Küssnacht sowie auf der Rigi (Kaltbad, Kulm, Klösterli) ging es bei schönstem Wetter fröhlich, ungezwungen, aber musikalisch hochstehend zu und her.

Die Musikkapellen wussten die vielen Besucherinnen und Besucher zu begeistern. In den lauschigen Gärten der Restaurants und Hotels ging’s gediegen und fast konzertant zu und her, während auf den wichtigsten Konzertplätzen beim Pavillon am See und auf dem Dorfplatz von Weggis die Stimmung fast durchwegs auf dem Siedepunkt war. Es waren drei Bilderbuchtage zum Sommerausklang!

Eine Region in der Gastgeberrolle
Am Festakt am Samstagabend hiess Gemeindepräsident Roger Dähler die über 1000 Gäste aus der ganzen Schweiz herzlich willkommen. OK-Präsident Josef Odermatt dankte dem Gemeindepräsident für die Unterstützung. «Nur dank Mithilfe von Gemeinde, Tourismus und einem gut funktionierenden Mitarbeiterstab ist es möglich, einen solchen Grossanlass durchzuführen!» Insgesamt waren über 250 Personen in den Bereichen Gastro, Bau, Verkehrsdienst, Moderatoren und genereller Organisation vor und hinter den Kulissen im Einsatz. Darunter auch die Jugendlichen des Musiklagers der Seegemeinden.
www.blaskapellentreffen.ch

 

Die Schlussrangliste:

Oberstufe (11 Formationen)
1. Lublaska, 353 Punkte
2. Dorfspatzen Oberägeri, 349
3. Fihuspa, 348
4. Gasterländer Blasmusikanten, 338
5. Etzel Kristall, 334
6. Wiggertaler Blaskapelle, 330
7. Burgspatzen Grosswangen, 329,5
8. Blaskapelle Nord-Süd, 327,5
9. Blaskapelle Rigispatzen, 314
10. Schlossberg Musikanten, 310
11. Blaskapelle Rümligbuebe, 289

Mittelstufe (14 Formationen)
1. Chüelibach Musikanten, 315,5
2. Landsberger Blaskapelle, 305,5
3. Dorfspatzen Rothrist, 304,5
4. Blaskapelle Thurgados, 296
5. Buremusig Engelburg, 296
6. Blaskapelle Zimmerberg, 294
7. Blaskapelle Lochbrünneler, 288,5
8. Blaskapelle Niederbuchsiten, 288
9. Blaskapelle Rhybuebe Stein AG, 284,5
10. Gallus Musikanten, 281
11. Rüter Dorfspatzen, 279
12. Bechburg Musikanten, 278,5
13. Blaskapelle Sempre avanti, 272,5
14. Original Reusstal Musikanten, 268

Unterstufe (3 Formationen)
1. Chomer Bären, 330,5
2. Blaskapelle Konkordia Solothurn, 280
3. Dorfmusik Rothenbrunnen, 271,5

Aktuelle Zeitung

Leserbilder Sommer 2018

Leserbilder Sommer 2018

Like uns auf Facebook!

Kolumne

Partner

Partner

Horoskop

Horoskop