Rigi Anzeiger

Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 36 185, mit 40 000 Leserinnen und Lesern, und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Ab 2019 mit der Linie 1 bis Ebikon

Ebikon: Im Rahmen der Optimierung des Gesamtverkehrskonzeptes in Luzern Ost, werden die Bauarbeiten für die Trolleybusverlängerung der Linie 1 in Ebikon bald starten. Weitere Teilprojekte wie der Bushub Ebikon sind in Bearbeitung.

Voraussichtlich ab Fahrplanwechsel Dezember 2019 fährt die Linie 1 bis Ebikon. Bild vbl

Voraussichtlich ab Fahrplanwechsel Dezember 2019 fährt die Linie 1 bis Ebikon. Bild vbl

pd./red. Die vier Partner – Kanton Luzern, Gemeinde Ebikon, Verkehrsverbund Luzern und LuzernPlus – realisieren in Zusammenarbeit mit der Verkehrsbetriebe Luzern AG (vbl) aufeinander abgestimmte Projekte, um die Mobilität in Luzern Ost zu optimieren. Für die Verlängerung der Trolleybuslinie 1 von Maihof bis nach Ebikon zur Mall of Switzerland und den Bushub Ebikon hat der Luzerner Kantonsrat im Januar 2018 die entsprechenden Sonderkredite in der Höhe von 14,5 Millionen Franken bzw. 11,9 Millionen Franken bewilligt. Nach Ablauf der Referendumsfrist sind diese Beschlüsse nun rechtskräftig.

Verlängerung Trolleybuslinie 1
Die vom Bundesamt für Verkehr (BAV) erteilte Baubewilligung für die Trolleybusverlängerung ist bereits seit Oktober 2017 rechtskräftig. Die Verkehrsbetriebe Luzern AG trifft nun Vorbereitungen, damit die Bauarbeiten für die Fahrleitungsanlage im Herbst 2018 beginnen können. Parallel dazu wird die Beschaffung von fünf zusätzlichen Doppelgelenktrolleybussen im RBus-Standard vorangetrieben. «Diese Busse sind notwendig, um die verlängerte Linie 1 auch künftig im heutigen Takt betreiben zu können», ist einer Mitteilung zu entnehmen. Verlaufen die Arbeiten planmässig, kann Ebikon ab Dezember 2019 fahrplanmässig mit dem RBus bedient werden.

Neue Drehscheibe im öV
Der Bushub Ebikon beim Bahnhof Ebikon wird zur neuen Drehscheibe im öffentlichen Verkehr. Am Bushub können Passagiere aus allen sieben Gemeinden in Luzern Ost künftig schnell und bequem zwischen sechs Buslinien und der S-Bahn-Linie S1 umsteigen. Die Inbetriebnahme des Bushubs ist zusammen mit der Trolleybusverlängerung geplant. Derzeit läuft das Projektbewilligungsverfahren bei der Gemeinde Ebikon. Die beiden Projekte ermöglichen der Bevölkerung ein verbessertes öV-Angebot ab Dezember 2019. Mit der Verlängerung wird die Trolleybuslinie 1 künftig zwischen Ebikon Fildern (Mall of Switzerland)–Ebikon Bahnhof–Luzern Bahnhof–Kriens–Obernau verkehren. Die heutigen Dieselbuslinien 22 und 23 werden von Perlen nach Root bzw. von Gisikon-Root Bahnhof nach Gisikon Weitblick verlängert und am Bushub Ebikon wenden. Damit wird der Bahnhof Luzern entlastet. Ein weiterer Meilenstein ist die neue Tangentiallinie 18, welche den Bahnhof Ebikon via Kantonsspital mit dem Bahnhof Littau verbinden wird. Diese Neuerungen sind für die Mobilitätsanbindung des gesamten Rontals bedeutend.

Gesamtverkehrskonzept Luzern Ost
Die bessere Vernetzung zwischen S-Bahn und Bus sowie die Angebotsverbesserungen beim öffentlichen Verkehr sind Teil des Gesamtverkehrskonzepts (GVK) Luzern Ost. Die Bevölkerung konnte vom 15. Januar bis am 16. März 2018 zum Gesamtverkehrskonzept Luzern Ost mitwirken. Im Rahmen der öffentlichen Mitwirkung haben sich rund 65 Privatpersonen und 12 Institutionen / Parteien geäussert. LuzernPlus wertet diese Anregungen derzeit aus und präsentiert eine erste Rückmeldung zum GVK im Herbst 2018.

Aktuelle Zeitung

Leserbilder Sommer 2018

Leserbilder Sommer 2018

Like uns auf Facebook!

Razli

Razli

Kolumne

Partner

Partner

Horoskop

Horoskop