Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

ABC-Schiff Ahoi!

Buchrain begrüsst neue Schülerinnen und Schüler

Eine Gotte oder einen Götti für alle neuen SchülerInnen in Buchrain. Gut begleitet glückt der Schulstart bestimmt.

Ein Willkommensblatt mit dem schrulligen alten Mann Petterson und dem immer wieder zu Streichen aufgelegten Kater Findus aus der gleichnamigen Kinderbuchreihe sowie ein Bleistift, ein Radiergummi und ein Glückkäfer aus Schoggi schmücken die Pulte im Schulzimmer von Livia Müller. Alsbald haben sich im Halbrund achtzehn Mädchen und Knaben – darunter auch Elia, der seinen 6. Geburtstag feiert – um sie gesetzt und erzählen von ihren Ferien. Dann reichen sie ein Wollknäuel von einem Gschpänli zum anderen, nennen ihre Namen. Nun sind alle miteinander vernetzt. Im Hintergrund stehen die Eltern und beobachten ihre Schützlinge. «Für uns ist das ein gfreutes Erlebnis und ein neuer Abschnitt», sagen Carla und Ralf Wasescha, die später ihrer Tochter Ladina beim Zeichnen eines Deckblattes für das Allerleiheft zuschauen. Weil alle schon fleissig mitmachen, gibt’s eine Spielpause. Robin und Manuel greifen zum «Plitsch-Platsch», Sophia und Léonie zum «Halli Galli». Anschliessend dürfen die Kinder die Gemeinsamkeit eines Affen, Aromat, Ameise, Apfel usw. erraten. Es ist der Buchstabe A. Bald darauf klopft es an der Tür: ViertklässlerInnen kommen mit selbstgebastelten Tüten rein. Sie werden den neuen ABC-Schützen künftig als Gotte und Götti beiseite stehen und begleiteten sie zur ersten Pause.
Kurz vor halb zwölf Uhr: Primarschülerinnen und -schüler haben sich mit selbst gebastelten Bändern zu einem Maibaum formiert, um die Neuankömmlinge willkommen zu heissen. Neu ist auch der Leiter der Schule Dorf, Hans Hürlimann, der sich zu den Erstklässern gesellt. «Die Schule ist wie ein Schiff, mit dem sich alle auf eine Reise begeben», sagte er in seiner Rede und wünschte allen «Schiff Ahoi!».