Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Äbiker Wageborg: Bis ins Detail durchdacht

Ebikon: Ein gut vorbereites Organisationskomitee war am Infoabend der Äbiker Wageborg anzutreffen. Erschienen sind Vertreter aller Umzugsteilnehmer.

cek. Die Stühle im Probelokal der Guuggenmusig Näbelhüüler Äbike standen parat. Damit niemand auf dem Trockenen sitzen musste, bewältigte «Näbelhüüler»-Mitglied Andy Gloggner den Ausschank. Den Info-Abend startete OK-Präsident Reto Wymann mit Erläuterungen zum Verein: «Mit der Äbiker Wageborg wollen wir die Fasnachtskultur in Ebikon stärken.» Er stellte auch seine Mitstreiter im OK (siehe Bild) vor. Drei freiwillige Helfer unterstützen sie während des Fasnachtsevents vom 9. Februar. Kreativer Kopf im Hintergrund ist ausserdem «Näbelhüüler»-Posaunist Gregor Möll, der Plakate kreierte und zurzeit einen 6-seitigen Programmflyer gestaltet.

Den Erläuterungen des OK’s wurde aufmerksam zugehört und Wichtiges auch notiert.

Den Erläuterungen des OK’s wurde aufmerksam zugehört und Wichtiges auch notiert.

Das Probelokal der Näbelhüüler Äbike war am Infoabend der Äbiker Wageborg sehr gut gefüllt.

Das Probelokal der Näbelhüüler Äbike war am Infoabend der Äbiker Wageborg sehr gut gefüllt.

Das Probelokal der Näbelhüüler Äbike war am Infoabend der Äbiker Wageborg sehr gut gefüllt.

Das Probelokal der Näbelhüüler Äbike war am Infoabend der Äbiker Wageborg sehr gut gefüllt.

Eine Stunde länger
Am Infoabend waren vom OK noch ein paar weitere Neuigkeiten zu erfahren. So findet die Äbiker Wageborg eine Stunde länger als im Vorjahr statt – nämlich bis 2 Uhr. Der Programmablauf sieht ausserdem folgendermassen aus: 18 Uhr: Start des Umzuges mit den Wagenbaugruppen von der Riedmattstrasse (Post) bis zum Pfarreiheimplatz. Rotsee-Zunftmeister Stefan I. und Weibel Bernie Bucher werden diesen Tross begleiten und die Äbiker Wageborg eröffnen. Ab 19 Uhr treten die Guuggenmusigen auf der Bühne sowie die Kleinformationen jeweils abwechselnd im Halbstundentakt auf. Der Sicherheit wird an diesem Fasnachtsevent in Ebikon auch viel Gewicht beigemessen. Das zeigten die Ausführungen von OK-Mitglied Remo Bucher. So muss beispielsweise jede Wagenbaugruppe einen Feuerlöscher mitführen. Zum Thema Hygiene, Jugendschutz und Ausschankbewilligung informierte Michi Bass, im OK verantwortlich für Food & Beverage. Fragen nach dem informativen Teil wurden gleich an Ort und Stelle beantwortet, auch von Melanie Wymann und Esther Meili.

Wer sich übrigens über die Äbiker Wageborg auf dem Laufenden halten möchte:
www.facebook.com/wageborg. Liken und teilen ist erwünscht.

 

Äbiker Wageborg-Button – ein Verkaufsschlager
Um die wichtigsten Kosten decken zu können, sind die Organisatoren auch auf Einnahmen wie Sponsorenbeiträge und Spenden aller Art angewiesen. Bereits ein Verkaufsschlager ist der Äbiker Wageborg-Button für einen Fünf­liber. Wer sich einen solchen zulegen möchte, erhält ihn bei jedem OK-Mitglied und im Bahnhöfli-Lädeli an der Luzernerstrasse 46 in Ebikon.

Neu lanciert vom OK und bereits ein Verkaufsschlager: Der Button zur Äbiker Wageborg, der für fünf Franken erhältlich ist.

Neu lanciert vom OK und bereits ein Verkaufsschlager: Der Button zur Äbiker Wageborg, der für fünf Franken erhältlich ist.