Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Agathafeier in der «Hütte»

Adligenswil: Generalissimus Sebastian Soland stellte die Agathafeier der Feuerwehr Adligenswil 2015 unter das Motto «Hüttenzauber». Zum ereignisreichen Feuerwehrjahr 2014 gabs ein durchwegs positives Fazit.

red. Vikar Tobias Häner stellte in der Kirche St. Martin die verantwortungsvolle Aufgabe der Feuerwehr ins Zentrum der Messfeier. Zusammen mit Generalissimus Sebastian Soland zeigte er den zahlreichen Gottesdienstbesuchern die Bedeutung der heiligen Agatha als Patronin der Feuerwehren auf. Silvia von Deschwanden und Claudia Schürmann gestalteten den Gottesdienst mit.
Generalissimus Sebastian Soland, seine Partnerin Andrea Weingartner und ihr Helferteam empfingen die Teilnehmenden im Zentrum Teufmatt. Im festlich dekorierten Saal mit wunderschönen Berglandschaften in zauberhafter Hüttenumgebung kam der «Hüttenzauber» wunderbar zum Ausdruck. An der sehr stilvollen Feier durften die Teilnehmenden ein feines Nachtessen und Unterhaltung mit dem Zauberkünstler «Lionel» geniessen. Sicherheitsvorsteher Olivier Bucheli überbrachte den Dank und die Grüsse des Gemeinderates. Er sei stolz auf die Leistungen der Wehr. Ganz besonders freute er sich über die vielen neuen Rekrutierungen. Er stellte die Schutzfunktion und die soziale Funktion der Feuerwehr in den Vordergrund seiner Rede. Auch die Zusammenarbeit mit den Nachbarwehren sei immer wieder ein wichtiges Thema und gewinne zunehmend an Bedeutung.

«Hüttenzauber»

«Hüttenzauber»

Der Kommandant ist zufrieden
Gemäss Rückblick von Kommandant Patrik Meister war das Jahr 2014 von verschiedenen grösseren Ereignissen geprägt. Die Wehr rückte 14-mal zu einem Ernstfall aus. Im Juni, Juli und August erforderten ein grösserer Brandfall und zwei schwere Gewitter Einsätze. Zwei eindrückliche Filme über die Hauptübung und einen Ernstfall-Einsatz begleiteten den Rückblick des Kommandanten.
In 46 Übungen, 16 Fahrdiensten, diversen kantonalen Kursen und 2 Materialreinigungen übten die Eingeteilten ihre Aufgabe. An einem Kurs für einheimische Betriebe wurden die Teilnehmenden für den Brandschutz sensibilisiert. Mitte Jahr war die Wehr an der Organisation der Gewerbeausstellung «Lokal-Genial» beteiligt. Die Präsentation der Feuerwehr entwickelte sich zum wahren Publikumsmagnet.

Generalissimus Sebastian Soland

Generalissimus Sebastian Soland

Ehrungen und Dank
Für mehrjährigen Dienst wurden geehrt: 25 Jahre: Wm Urs Hasler. 20 Jahre: Oblt Daniel Schmid, Wm Geri Heller, Sdt Roman Schmidli und Sdt Andreas Zwyer. 15 Jahre: Sdt Renate Weingartner. 10 Jahre: Fw Matthias Gerber, Kpl Andres Gähwiler, Kpl Christian Rohrer, Sdt Nadja Huber und Sdt Pascal Küng.
Mit Dank wurden sechs Eingeteilte verabschiedet. Darunter Wm Urs Hasler als Chef des Verkehrsdienstes nach 25 Jahren Dienstjahren, Feldweibel Kevin Kälin nach 16 Dienstjahren und Wm Bernhard Koch als Chef der Elektroabteilung nach 12 Dienstjahren. Urs Hasler wird an der kommenden Delegiertenversammlung des kantonalen Feuerwehrverbandes als kantonaler Veteran geehrt. Zum neuen Feldweibel wurde Matthias Gerber und zum neuen Chef des Verkehrsdienstes Martin Portmann befördert. Nach den Austritten durfte der Kommandant vierzehn neu Eingeteilte willkommen heissen.
Um Mitternacht übergab Generalissimus Sebastian Soland das Zepter seinem Nachfolger Roland Schürmann.

Zauberkünstler «der Lionel»

Zauberkünstler «Lionel»