Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Ak 14 sucht das Supertalent

Abschlussklasse Root präsentiert Show in der Arena

Mit viel Witz, Spannung und aussergewöhnlichen Talenten unterhielt am 3.Juli die Abschlussklasse der Schule Root ihr Publikum. Die Arena war bis auf den letzten Platz besetzt. Eingeladen  waren auch die  letztjährigen OK-Mitglieder und der Gemeinderat. Sogar der Schulverwalter Armin Steiner war anwesend.  

Was grosse Fernsehstationen können, beherrscht auch die Schule Root bestens. Die Abschlussklasse präsentierte in der Rooter Arena eine Talentshow vom Feinsten.

Was grosse Fernsehstationen können, beherrscht auch die Schule Root bestens. Die Abschlussklasse präsentierte in der Rooter Arena eine Talentshow vom Feinsten.

Die Schülerinnen und Schüler haben die ganze letzte Schulwoche am Theater gearbeitet und keinen Aufwand gescheut.  Ohne Unterbruch arbeiteten sie engagiert an ihrem letzten Projekt, mit welchem sie sich in der Geschichte der Schule Root verewigen können. Das Theater handelt von einer Supertalentshow, angelehnt an die bereits existierende Fernsehsendung «Deutschland sucht das Supertalent».  Mit aufwendigem Bühnenbild und vielen Requisiten führten die Schülerinnen und Schüler  durch die Show. Mittels  zuvor gedrehten Videos wurden die Talente dem Publikum vorgestellt und konnten dann ihre Show abliefern. Viele Schülerinnen und Schüler mit Talenten konnten ihre Begabung  dem begeisterten Publikum präsentieren. Natürlich gab es auch Talente, die nicht sehr ernst gemeint waren. Die ironischen Darbietungen kamen beim Publikum sehr gut an und wurden mit viel Gelächter und Applaus belohnt. Dazwischen gab es Werbung, um die ganze Show abzurunden. Das Theater zeigte aber auch Aktivitäten, die man als Fernsehzuschauer nicht zu sehen bekommt. Wie zum Beispiel das Auffrischen der Jurymitglieder während der Werbepause.
Am Schluss stellte sich  die ganze Abschlussklasse 2014 als ein gemeinsames Talent vor mit einem eigenen Abschlusssong. Diesen haben die Schülerinnen zuvor selber geschrieben und einstudiert. Danach ging es weiter zur Diplomvergabe im Pfarreiheim. Jeder bekam eine Rose und sein Diplom. Der gelungene Abend endete mit einem Apero, ebenfalls von den Schülern organisiert und vorbereitet.
Tamara Stalder, Klasse A3 der AK 14