Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Aldi bringt Arbeitsplätze nach Root

Perlen: Gesichert hat sich Aldi Suisse das 157’300 Quadratmeter grosse Grundstück in Perlen bereits im Jahre 2007. Doch bis zur Realisierung des neuen Verteilzentrums sollte noch geraume Zeit verstreichen. Mit der offiziellen Grundsteinlegung ist nun am Montag der Startschuss gefallen. Die Inbetriebnahme des Gebäudes ist im August 2016 geplant. Bis zu 200 Arbeitsplätze sollen entstehen.

Zelebrierten die Grundsteinlegung (von links): Heinz Schumacher (Gemeindepräsident Root), Timo Schuster (Landesgeschäftsführer Aldi Suisse SA), Dr. Daniel Scheifele (Strabag AG), Robert Pontius (Management-Direktor Zweigniederlassung Dagmersellen), Alfred Feichter (Planungsbüro ATP Innsbruck) und Peter Lustenberger (Leiter Produktion CKW). Bild cek.

Zelebrierten die Grundsteinlegung (von links): Heinz Schumacher (Gemeindepräsident Root), Timo Schuster (Landesgeschäftsführer Aldi Suisse SA), Dr. Daniel Scheifele (Strabag AG), Robert Pontius (Management-Direktor Zweigniederlassung Dagmersellen), Alfred Feichter (Planungsbüro ATP Innsbruck) und Peter Lustenberger (Leiter Produktion CKW). Bild cek.

lk. Nomen est omen. So will die Aldi Suisse AG in Perlen denn auch eine die neue Perle von Aldi Suisse realisieren. «Grosse Perlen kosten viel Geld. Wir werden hier mehr als 100 Millionen investieren», bekundete Timo Schuster, Landesgeschäftsführer der Aldi Suisse AG, an der Grundsteinlegung vor zahlreichen Gästen. Auf der Grundstücksfläche von 157’300 m² entsteht gemäss Aldi eines der modernsten und nachhaltigsten Logistikzentren der Schweiz. Dazu gehören nebst einem Verwaltungsgebäude (3100m²) auch ein Trockenlager (39600m2) sowie ein Tiefkühlzentrum (7600 m²). Dafür wird das bestehende Mietlager in Dagmersellen geschlossen. Rund ein Drittel aller 175 Aldi-Fillialen in der Schweiz werden ab August 2016 von Perlen aus beliefert. 160 Mitarbeitende werden hier einen Arbeitsplatz haben, davon werden 80 neu geschaffen. Langfristig will Aldi hier bis zu 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigen. Das freut auch Heinz Schumacher, Gemeindepräsident von Root: «Perlen macht seinem Namen alle Ehre. Es ist ein begehrter Standort, das Sortiment stimmt.» Nicht zuletzt dank der Verkehrsanbindung an die Autobahn. Die Eörffnung des Rontalzubringers war denn auch eine Bedingung von Aldi, das Verteilzentrum hier anzusiedeln. Immerhin werden hier täglich 80 Lastwagen an- und wieder wegfahren. Um Staus zu vermeiden, sollen die Zu- und Wegfahrten so weit wie möglich ausserhalb der Stosszeiten erfolgen. Man werde auf jeden Fall nach optimalen Abläufen suchen, auch zusammen mit den benachbarten Betrieben, bekundet Aldi Mediensprecher Steven Loepfe. Unterstützung von politischer Seite erhält Aldi dabei von Heinz Schumacher, der sich überzeugt zeigt, dass sich die Herausforderung einer zusätzlichen Verkehrsbelastung mit guten Konzepten meistern lasse.

Grösste Photovoltaikanlage der Schweiz
Wie Aldi Suisse erörterte, will das Unternehmen mit dem Verteilzentrum in Root auch Punkto Nachhaltigkeit neue Massstäbe setzen. Der Jahres-Heizenergiebedarf wird zu 80 Prozent über Erdwärme gedeckt. Die CO2-Ersparnis beläuft sich dadurch auf rund 320 Tonnen pro Jahr. Auf dem Dach des Verteilzentrums soll zudem die grösste Photovoltaikanlage der Schweiz entstehen. Aldi Suisse spannt dazu mit der Centralschweizerischen Kraftwerke AG (CKW) zusammen. Die CKW will die Anlage bauen und während 25 Jahren betreiben. Mit einer maximalen Leistung von 5800 Kilowatt Peak und einer Fläche von 45’000 m2 wird die Solaranlage dereinst die grösste ihrer Art in der Schweiz sein. Rund 1200 Vierpersonenhaushaltungen können damit mit Strom beliefert werden.

Aldi_9806

Aldi_9754

Aldi_9735