Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

An der Kantonsstrasse tut sich viel

Ebikon: Sehr gut besucht war die Orientierungsversammlung, an der ein jeder Gemeinderat aus seinem Ressort Informatives zu berichten hatte. Einiges war schon bekannt.

cek. Am 27. November stimmt Ebikons Bevölkerung über das Budget 2017 und die Fusion Musikschule Rontal ab. Einführend zum ersten Geschäft erläuterte Finanzvorsteherin Susanne Troesch-Portmann den Finanzplan: «Dieser zeigt auf, dass spätestens ab 2020 wieder positive Rechnungsabschlüsse resultieren.» Das Budget für das kommende Jahr sieht für Ebikon ein Defizit von 1,636 Millionen Franken vor. Zum zweiten Abstimmungsthema verriet der für das Ressort Bildung zuständige Gemeinderat Ruedi Kaufmann: «Das ist ein zukunftsträchtiges Projekt, das Freude macht. Wir können damit sicher ein attraktives und qualitatives besseres Angebot bieten.» Ebikon werde die Trägergemeinde sein. Sie wiederum wird durch eine Musikschulkommission und Musikschulleitung als Organe begleitet. Das bezeichnete Heinz Dürger, Leiter der Musikschule Ebikon und operativer Leiter des Projektes Musikschule Rontal, als harmonischen Dreiklang. Er gab einen detaillierten Einblick in die verschiedenen Phasen des Projektes. Stimmen die einzelnen Gemeinden (Buchrain, Dierikon, Ebikon, Gisikon, Honau und Root) der Fusion zu, wird die Musikschule Rontal am 1. August 2017 starten.

Fachsimpeln über den neuen Bushub in Ebikon. Bild cek.

Fachsimpeln über den neuen Bushub in Ebikon. Bild cek.

In Ebikon geschieht zurzeit viel. Darüber informierten im Anschluss an die Abstimmungsthemen die einzelnen Gemeinderäte. Dabei nahm Ruedi Kaufmann vorweg, dass das Zentrum von Ebikon so gestaltet werden soll, dass es den Bürgern wohl ist. Er unterstrich auch die Wichtigkeit Ebikons als Wirtschaftsstandort und fügte an: «Wir wollen zu den Arbeitsplätzen Sorge tragen. Mit der Mall of Switzerland müssen wir uns bewusst sein, dass wir vom Dorf zur Stadt werden.» Entlang der Kantonsstrasse entsteht in nächster Zeit einiges: Wohnungen auf dem AMAG-, MParc- und St. Klemens-Areal (Innerschachen). Schindler baut ein neues Managementzentrum. Die Realisierung des Bushub in Ebikon ist ebenfalls ein Thema. Was die Gemeinde in den Bereichen Lebensraum, Ortsbild, Gewerbe, Handel, Gesellschaft und Identität benötigt, zeigte Kaufmann mittels Visualisierungen auf, die bereits in der vergangenen Ausgabe des Rigi Anzeiger auf der Frontseite abgebildet waren. «Momentan sind in unserer Gemeinde 25 Projekte am Laufen», sagte Gemeindepräsident Daniel Gasser. Eines davon betreffe auch den Verkehr, Sozialvorsteher Andreas Michel informierte unter anderem über die Temporärunterkunft für Asylsuchende im Löwen, dessen Betrieb problemlos und sorgenfrei verlaufe. Das Konzept zur Zentrumsplanung von Architekt Roland Huwiler – der Rigi Anzeiger berichtete darüber – findet auch eine Fortsetzung und zwar werde der Antrag zur Machbarkeit dieser Studie gestellt. Das war von Gemeinderat Hans Peter Bienz zu erfahren. Nach der Orientierungsversammlung stiess die Ausstellung zu verschiedenen erwähnten Projekten auf Interesse.

Aktuelle Zeitung

Leserbilder Sommer 2016

Leserbilder Sommer 2016

Leserbilder Sommer 2016

Like uns auf Facebook!

Razli

Razli

Partner

Partner

Horoskop

Horoskop