Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Anpfiff für 110 Kids & Jugendliche

Soccer Days 2013 in Buchrain

Der Fussballnachwuchs von Buchrain hat einen wichtigen Termin in seiner Jahres-Agenda angestrichen. Vom 11. bis 15. August finden in Buchrain die Soccers Days des Fussballclubs Perlen-Buchrain statt. Über 110 Kinder und Jugendliche nehmen teil.

«Nach den sehr positiven Erfahrungen aus den Vorjahren können wir diesen Anlass bereits zum fünften Mal durchführen», freut sich das Leiterteam der Soccer Days des FCPB. Und die grosse Resonanz beweist, dass der Anlass bereits zum festen Bestandteil in den Agendas zahlreicher Kinder und Jugendlicher gehört. Auch heuer nehmen über 110 Kinder und Jugendliche teil.

4 aufhänger IMG_7561
Schon im vergangenen Jahr stand Buchrain im Zeichen des Fussballs.

 

Der Schwerpunkt der fünf Trainingstage liegt in der Verbesserung der fussballerischen Fähigkeiten der Junioren und Juniorinnen. Die Trainings werden durch vielfältige polysportive Aktivitäten ergänzt.

Der Teamgedanke und die Integration werden gefördert, sei es bei den Freundschaftsspielen, in den Trainingsgruppen, bei den speziellen Teamevents und beim kollegialen Zusammensein.

Und auch die Verpflegung spielt eine grosse Rolle, sagt das Leiterteam. «Wiederum können sich die Fussballer und Fussballerinnen, ehrenamtlichen Trainer und Betreuer/Helfer auf eine abwechslungsreiche Verpflegung durch unsere leistungsfähige Küchencrew freuen. Da werden mit Kreativität und Können herrlich mundende Gerichte gekocht.»

Dass die Soccer Days in dieser Art durchgeführt werden können, dafür trägt auch die gute Infrastruktur in Buchrain ihren Teil bei. Diverse Rasenfelder, Kunstrasen, Hartplätze, Turnhallen, Beachvolleyfelder sowie Garderobenanlagen bieten optimale Rahmenbedingungen.

Die Teilnehmer übernachten wiederum zu Hause, was grösstenteils von den Kindern begrüsst wurde.