Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Auf den neusten Stand gebracht

Vitznau: Beim grossen Umbau der Luftseilbahn Vitznau – Hinterbergen 2013 wurde der ganze Antrieb, die Steuerung und die elektronische Sicherheitsüberwachung mit Kassenautomaten total erneuert. In diesen Tagen wurden die zwei Kabinengehänge mit den Laufwerken neu montiert.

Die Seilbahn Vitznau – Hinterbergen ist für den Personentransport rund um die Uhr offen. Bild zVg

Die Seilbahn Vitznau – Hinterbergen ist für den Personentransport rund um die Uhr offen. Bild zVg

pd/ju. Der Seilbahngenossenschaft Hinterbergen, Vitznau unter der Führung von Marcel Küttel, Restaurant Hinterbergen, wurde von der eidgenössischen Kontrollstelle empfohlen, die in die Jahre gekommenen Laufwerke zu ersetzen. Zusätzlich gehört es zum heutigen Standard, auf allen Masten Vorrichtungen zu montieren, die das Entgleisen der Zugseile bei Windböen verhindern.

In den vergangenen zwei Wochen wurden diese Arbeiten von der Seilbahnfirma Inauen- Schätti AG Schwanden, unter Mithilfe unseres technischen Dienstes Klemenz Zimmermann, Felmis und Seppi Küttel, Oberberg, ausgeführt. Die dazu gehörende elektronische Montage machte unter Aufsicht des Montagebauunternehmens FreyAG, Stans von unserem einheimischen Spezialisten André Waldis, Hüttenberg.

Am Mittwoch, 3. Mai, wurde die ganze Anlage von der IKSS interkantonale Kontrollstelle für Seilbahnen und Skilifte geprüft. Zur Freude der Experten und aller Mitarbeitenden funktionierte die ganze Anlage tadellos. Ab sofort ist die Seilbahn für den Personentransport mit dem Kassenautomaten rund um die Uhr wieder freigegeben. Mit dieser Investition, die 200 000 Franken kostet, ist die Anlage technisch wieder auf dem neuesten Stand. Die Genossenschaft ist weiterhin bestrebt, die kostenintensiven strengen Auflagen und Vorschriften zur Sicherheit der Fahrgäste zu erfüllen.

[fb_buton]