Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Bargeldlos einkaufen

Es ist der Albtraum. Samstagmorgen, du stehst an der Kasse eines grossen Lebensmittelhändlers, hinter dir eine Riesenschlange von meist griesgrämig dreinblickenden und eher übel gelaunten Menschen, wohl von irgendwem zum leidigen Wochenendeinkauf verdonnert.

Kolly_kleinDer Betrag der eingekauften Waren übersteigt das im Geldbeutel befindliche Bargeld bei weitem, also Kreditkarte zücken und Pin eintippen. Unbekümmert, gedankenlos, weil derart automatisiert, dass das ohne grosses Überlegen funktioniert. Immer. Ausser heute.
Statt die Taste OK drücken zu können, erscheint der Hinweis auf den falschen Code. Ups, da habe ich mich wohl vertippt. Kann ja passieren, so ein kleiner Fauxpas. Also locker bleiben, und flugs zweiten Versuch anhängen. Nanu, was ist denn jetzt los? Das gibt’s ja gar nicht. Ein kurzer Angst-Blitz durchzuckt meinen Körper. Ich spüre die genervten Blicke der Riesenschlange. Jetzt nur cool bleiben und überlegen, wie der Pin lautet. Wird die Karte beim dritten Falschversuch nicht gesperrt? Die Hitzewelle breitet sich bis in die Hirnzellen aus, wo augenblicklich ziemliche Verwirrung herrscht. Es nützt nichts, ich muss da durch. Es klappt nicht. Die Kassiererin versucht mich vor der Meute zu retten, indem sie die Karte mit ihrem Blusenärmel zu reinigen versucht. Könnte ja sein. Ist’s aber nicht.
Nein, liebe Schlange, mein Konto ist nicht überzogen, und die Karte ist auch nicht geklaut, und ohnehin hat es niemanden zu kümmern, dass ich den Einkaufswagen nun auf die Seite stellen muss, um zuerst Geld aufzutreiben. Das ist der Moment abzuwägen, ob ich nicht etwas Sinnvolleres mit meinem Leben anstellen sollte. Wer braucht schon blöde Pins, wenn er Hütten in Haiti bauen und Menschen helfen könnte. Linda Kolly