Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Bauarbeiten für Tempo-30

Ebikon: Die Gemeinde plant die Tempo-30-Zone in der Rischstrasse. Bauliche Massnahmen mit Verengungen sind notwendig. Der Strassenumbau soll auf den Schuljahresbeginn 2015 abgeschlossen sein.

2 Rischstrasse_Projekt_Tempo_30_mitLeg

amtl/red. Messungen vom September 2012 zeigen, dass die Rischstrasse täglich rund 900 Fahrten aufweist. 85 Prozent der Verkehrsteilnehmenden fahren mit einer Geschwindigkeit bis 53 Km/h. Einzelne Verkehrsteilnehmer beschleunigten bis 94 Km/h. Da die Rischstrasse von vielen Fussgängern und Radfahrern gequert wird, will die Gemeinde mit den baulichen Massnahmen für die Tempo-30-Zone eine Geschwindigkeitsreduktion erreichen: «Die Durchschnittsgeschwindigkeit sollte 34 Km/h nicht übersteigen», sagt Urs Christen, Leiter Tiefbau Gemeinde Ebikon.
Bei der Einfahrt von der Buchrainstrasse in die Rischstrasse ist ein Eingangstor mit einem markierten Schachbrett und einer Verengung geplant. Es ist Tempo-30 und auch Parkverbot signalisiert. Auf der Höhe der Rischstrasse 11 und 20 bei der Brücke gibt es auch eine beidseitige Verengung, die gleichzeitig als sicherer Fussgängerübergang dient. Danach folgen noch Verengungen. Verteilt auf der Fahrbahn gibt es als gestalterisches Element grüne Flächen und Tempo-30 Aufschriften. Diese Elemente dienen der Wiedererkennung von Tempo-30-Zonen.

Der Anhalteweg, welcher sich aus dem Reaktions- und Bremsweg zusammensetzt, verkürzt sich bei trockener Fahrbahn bei 30 Km/h im Vergleich zu 50 Km/h um fast 20 Meter. Dadurch reduziert sich die Kollisionswahrscheinlichkeit um ein Vielfaches. «Die Tempo-30- Zone erhöht die Sicherheit bedeutend bei der viel gequerten Rischstrasse mit Alterswohnungen, Kindergärten und Schulen in der Nähe», sagt Christen.