Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Baugesuch für 38 Wohnungen in Greppen

Greppen: Das Dorf erhält ein neues Quartier. Geplant sind fünf Mehrfamilienhäuser mit 38 Eigentumswohnungen. Die Alfred Müller AG hat das Baugesuch für das Projekt Steinmatt eingereicht.

Oberhalb des Grepper Dorfkerns möchte die Alfred Müller AG die SiedIung Steinmatt realisieren. Bild zVg.

Oberhalb des Grepper Dorfkerns möchte die Alfred Müller AG die SiedIung Steinmatt realisieren. Bild zVg.

red. An einem Südwesthang oberhalb des Dorfkerns von Greppen und der Kantonsstrasse hat die Alfred Müller AG einen gut 7600 Quadratmetergrossen Teil des Areals Steinmatt erworben. Sie plant darauf eine Wohnsiedlung mit fünf Mehrfamilien­ häusern und hat dafür das Baugesuch eingereicht.

Die Wohnhäuser werden im Minergie-Standard erstellt und sollen über ein Fernwärmenetz mit Wärme für Heizung und Warmwasser versorgt werden. Die insgesamt 38 Eigentums­ wohnungen mit 3,5. 4,5 und 5,5 Zimmern werden alle von einer optimalen Besonnung profitieren, zahlreiche zusätzlich von der schönen Sicht auf den Vierwaldstättersee. «Mit unserem Wohnungsmix möchten wir verschiedene Zielgruppen ansprechen – Familien ebenso wie Paare und Alleinstehende», erklärt Christoph Müller, Präsident des Verwaltungs­ rates der Alfred Müller AG. Die energieeffizienten Gebäude werden sich optimal in die Hanglage einfügen und zeichnen sich durch eine schöne Architektur aus, welche durch die Cerutti Partner Architekten AG aus Rothenburg konzipiert worden i st. Alle Eigenheime verfügen über grasszügige Grundrisse und attraktive Aussenräume: Die Attika-Wohnungen sind mit grossen Terrassen und die Geschosswohnungen mit schönen Loggien ausgestattet. Die autofreie Umgebung der Wohnsiedlung wird naturnah und kinderfreundlich gestaltet.

Die Baarer lmmobiliendienstleisterin rechnet damit, dass sie nach Erhalt der Baubewilligung ungefähr im Frühling 2016 mit den Bauarbeiten für die Siedlung Steinmatt beginnen kann und die Wohnungen zirka im Sommer 2018 bezugsbereit sein werden.