Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Baustart für Ruderzentrum Rotsee

Ebikon/Luzern: Anfang März starten die Bauarbeiten für das neue Ruderzentrum. Die weiteren Massnahmen zur Gesamterneuerung der Naturarena Rotsee werden zeitgleich in Angriff genommen. Die Baustellen führen im Gebiet zwischen Fährihaus und Restaurant Regatta werktags zu Wegsperrungen. Die Umleitungen sind signalisiert.

Rotsee Baustart Plan

pd. Die Bauarbeiten in der Naturarena Rotsee starten im Frühjahr 2015 koordiniert. Bereits im März erfolgt die Aufwertung und Renaturierung am Delta des Maihofbachs. Entlang der Rotseewiese werden die Massnahmen zur Installation der ruderspezifischen Infrastrukturen in Angriff genommen. So werden die Plattformen für die Ein- und Auswasserungen erneuert. Im See werden neue Datenleitungen für die Startabläufe und Zeitmessung verlegt. Alle Arbeiten erfolgen mit grosser Rücksicht auf die Bedürfnisse der Pflanzen- und Tierwelt. Während der Brutzeit ruhen die Arbeiten in den Uferzonen. Für die Regattasaison werden die Bauarbeiten unterbrochen.
Für das Ruderzentrum kommt es im März zum Bau hangseitiger Stützmauern. Der eigentliche Rückbau des alten Gebäudes beginnt erst nach den Weltcuprennen der Ruderwelt Mitte Juli. Sämtliche Bauarbeiten zur Gesamterneuerung der Naturarena Rotsee sollen bis Frühjahr 2016 beendet sein.

Umleitungen signalisiert
Zur Sicherheit aller Fussgänger und Sporttreibenden werden Wegabschnitte entlang dem Rotsee gesperrt. Die Umleitungen gelten werktags von 7 bis 18 Uhr und werden gut ausgeschildert.
Die Gesamterneuerung der Naturarena Rotsee umfasst den Neubau des Zielturms (Inbetriebnahme erfolgte 2013), die Erneuerung der ruderspezifischen Wettkampfinfrastruktur, die Aufwertung von Wegen, Plätzen Uferzonen zwischen Zielplatz und Rotseewiese sowie den Neubau des Ruderzentrums. Bauherrin ist der Verein Naturarena Rotsee, der für die Massnahmen 16 Millionen Franken aufbringen musste. «Mit der Finanzierung sind wir auf der Zielgeraden. Es fehlen noch gut 100000 Franken. Wir sind zuversichtlich, dass wir auch dafür noch Zusagen erhalten.» meint der Geschäftsführer der Naturarena, Cédric Habermacher.