Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

«Beau Rivage» in Weggis in neuen Händen

Traditionshaus am See soll zum Ganzjahresbetrieb ausgebaut werden

Kein Winterschlaf im Hotel Beau Rivage in Weggis – während der Betriebspause wechselte das Traditionshaus an bester Lage in Weggis Eigentümer und Leitung. Mit der Wiedereröffnung zur Sommersaison soll das Hotel sanft zu neuen Ufern geführt werden.

Im renommierten Hotel Beau Rivage ist mit der Winterpause eine Aera zu Ende gegangen und mit der Sommersaison beginnt eine neue. Nach 36 Jahren treten die Hoteliers Dora und Urs Peter Geering in den Ruhestand. Das Haus verkauften sie dem Ruswiler Architekten und Investor Daniele Obino. «Wir konnten den Verkäufern ein Konzept vorlegen, das den Weiterbetrieb des Hotels auf dem bisherigen hohen Niveau sicherstellt», erklärt Obino.

Daniele Obinos Konzept eröffnet dem Viersternhaus mit 74 Betten in 39 Zimmern und eigenen Schiffsanlegeplätzen aber auch neue Perspektiven. Als Pächter konnte Obino Stéphane Schlaeppy gewinnen. Schlaeppy führt in der Romandie und in Zermatt verschiedene Top-Betriebe, so auch das Hotel Cailler in Charmey. Es gilt als eines der besten Hotels in der Westschweiz. Für Schlaeppy bietet das Beau Rivage die Chance, sein Geschäftsfeld mit einem attraktiven Standort in die Deutschschweiz zu erweitern und den Gästen interessante Kombiangebote zu offerieren.

Für die Betriebsleitung in Weggis konnte als Direktor Oliver Müller verpflichtet werden. Müller ist mit «Land und Leuten» in Weggis bestens vertraut – er führte die «Wellness-Oase» Graziella in Weggis. An der «Front» wird ab kommender Saison Patrick Schmutz als Küchenchef das kulinarische Niveau des «neuen» Beau Rivage in Weggis prägen. Nach der Kochlehre im Eden au Lac in Montreux, Saisonstellen in Schweizer Vier- und Fünfsternhotels (u.a. Palace Luzern) und Weiterbildungen arbeitete Schmutz in internationalen Hotels in Europa, China und Südamerika. In ihn setzen Investor Daniele Obino und Pächter Stéphane Schlaeppy grosse Erwartungen. «Patrick Schmutz sieht sich im Bereich von 14 bis 15 Gault-Millaut-Punkten», freut sich Daniele Obino.

Er als Investor und Stéphane Schlaeppy sind entschlossen, das Haus im bewährten Stil auf hohem Niveau weiterzuführen. Dazu gehört auch die sanfte etappenweise Erneuerung der Zimmer. Zum Ende der diesjährigen Sommersaison soll damit begonnen werden. Längerfristig soll das Hotel schliesslich für den Ganzjahresbetrieb fit gemacht werden. Diese Option ist auch für den Ferienort Weggis eine vielversprechende Perspektive.

Aktuelle Zeitung

Die Gewinner: Leserbilder Sommer 2017

Die Gewinner: Leserbilder Sommer 2017

Like uns auf Facebook!

Razli

Razli

Razli Wetternachhersage

Partner

Partner

Horoskop

Horoskop