Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Beim Atemschutz steht eine Inspektion an

Interview mit Patrik Meister, Feuerwehrkommandant Feuerwehr Adligenswil

Seit genau einem Jahr Ist Patrik Meister Kommandant der Feuerwehr Adligenswil. Jost Peyer hat sich mit ihm über Aufgaben und Perspektiven unterhalten.

Welche Aufgaben hat der Feuerwehrkommandant bezüglich Ausbildung der Offiziere?
Im Wesentlichen die Sicherstellung von gezielten Aus- und Weiterbildungen, Orientierung über Weisungen und Anordnungen der Kantonalen Gebäudeversicherung und des kantonalen Feuerwehrinspektorates sowie die Verteilung von Aufgaben zur Regelung der Verantwortlichkeiten sowie deren Überprüfung.

Wie entsteht das jährliche Ausbildungsprogramm?
Der Grobleitfaden wird vom Ausbildungs-verantwortlichen, Oblt Daniel Schmid und mir erarbeitet. Im Gremium der Offiziere wird dieser aufgrund relevanter Kriterien festgelegt. Die Frühlingsübungen, bei uns die «Detailausbildung», werden durch den Ausbildungsverantwortlichen eingeteilt. Die Ausbildung selbst erfolgt durch die Gruppenführer unter Einhaltung des geltenden Grundschulreglementsund unter der Kontrolle der Offiziere. Für alle anderen Übungen wird an der Herbst-Offiziersübung die Zuteilung der Übungsleiter unter Beachtung einer ausgeglichenen Aufgabenverteilung vorgenommen.

Welche Vorgaben sind zu beachten?
Vordefinierte Schwergewichte aus der Mehrjahresplanung, welche jeweils an der Herbst- Offiziersübung auf vier Folgejahre festgelegt und kontrolliert werden. Wichtig ist dabei, die Übungsauswertungen des vergangenen Jahres einzubeziehen: Was klappte? Wo besteht noch Handlungsbedarf? Welcher Art von Inspektion unterliegt die Feuerwehr im kommenden Jahr? Welche Weisungen und Anordnungen des kantonalen Feuerwehrinspektorates sind aufzunehmen? Die Kriterien müssen unter einen Hut gebracht werden.

Und wie erfolgt die Kontrolle?
Verantwortlich für die Qualität der Ausbildung und für die Einsatzbereitschaft der Feuerwehr gegenüber der Gemeindei st der Kommandant. Das bedingt, dass die verschiedenen Abteilungen untereinander wie auch miteinander optimal funktionieren. Die Feuerwehr Adligenswil hat gut ausgebildete, pflichtbewusste Abteilungsverantwortliche, welche mit einem sehr motivierten Kader für eine hohe Qualität besorgt sind. Die Überwachung der Ausbildung obliegt den Verantwortlichen unter Rückmeldung an den Kommandanten in den Rapporten und Qualifikationsgesprächen. Zudem wäre es ohne die Unterstützung durch den Vize-Kommandanten, Oblt Patrick Kälin, nicht möglich, eine derart hohe Einsatzbereitschaft aufrecht zu halten. Es sei an dieser Stelle auch festgehalten, dass dies das grosse Plus des Milizsystems ist. Aus den kleinen Engagements jedes einzelnen Feuerwehreingeteilten wächst ein grosses Ganzes heran. Hiermit ein ganz grosses Dankeschön und Respekt an alle Eingeteilten für ihre wertvolle Arbeit für die Gemeinschaft. Auch an alle im Hintergrund stehenden Personen.

Sind Inspektionsübungen geplant?
Dieses Jahr hatten wir eine «Inspektionspause», im Jahr 2013 wird der Atemschutz einer Inspektion unterzogen. Ich bin überzeugt, dass diese Abteilung mit einem guten bis sehr guten Resultat abschliessen wird.

Als Kommandant haben Sie den Vorsitz in der Feuerwehrkommission.
Ja, das ist gemäss Feuerwehrreglement der Gemeinde Adligenswil so definiert. Als Kommandant repräsentiere ich die Feuerwehr nach aussen und vertrete als Vorsitzender die Kommissionsanliegen sowie die Beschlüsse und Anträge gegenüber dem Gemeinderat und umgekehrt.
Die Hauptaufgaben der Feuerwehrkommission bestehen in der operativen Führung. Salopp gesprochen die CEO der Feuerwehr.

Wieviel beträgt das jährliche Budget?
Die Feuerwehr Adligenswil rechnet mit einem meist ausgeglichenen Budget von rund 250000 Franken. Wir können mit Stolz sagen, dass Adligenswilüber eine gut angehäufte Spezialfinanzierung sowie einen soliden Fahrzeugpark und einen modernen Ausrüstungsstand verfügt.

Gibt es «schwierige» Kommissionsaufgaben und -entscheide?
Sämtliche Aufgaben benötigen eine hohe Aufmerksamkeit und einen gesunden Verstand. Ich denke, die Kunst liegt darin, die Waage im Gleichgewicht zu halten. Die sogenannten «schwierigen» Aufgaben und Entscheide sind meist personeller Natur, wenn es um individuelle Persönlichkeiten sprich Emotionen geht. Aber auch hier sei gesagt, die effektivste, fairste Lösung ist nach wie vor, immer auf einer sachlichen Basis zu bleiben. Obwohl dies nicht immer ganz einfach ist.

Welche Bedeutung hat der Feuerwehrverein Adligenswil?
Der Feuerwehrverein Adligenswil ist ein autonomer Verein mit eigener Vereinsspitze und Mitgliedschaft. Dieser hat mit der Feuerwehr Adligenswil operativ nichts zu tun und wird auch nicht finanziell unterstützt. Der Feuerwehrverein steht allen interessierten aktiven und ehemaligen Angehörigen der Feuerwehr offen.

Patrik Meister wohnt seit November 1999 in Adligenswil, ist verheiratet, hat zwei Töchter im Alter von 10 und 13 Jahren und ist von Beruf Architekt. Seine Hobbies im Sommer sind Schwimmen und Wandern, im Winter Skifahren und Snowboarden.
1998 ist er in die Feuerwehr eingetreten, 2003 wurde er Gruppenführer, 2008 Offizier und seit 1. Januar 2012 ist er Kommandant der Feuerwehr Adligenswil.

Angaben zur Feuerwehr Adligenswil
Zum Schutz von Mensch, Tier und Sachwerten gegen Brand- und Elementarschäden sowie für Hilfeleistungen bei Schadenereignissen wird die Feuerwehr Adligenswil organisiert, ausgebildet und einsatzbereit gehalten. Dies bei einer Gemeindegrösse von 6.99 km² und 5440 Einwohnern. Die Feuerwehr Adligenswil verfügt über einen Bestand von 90 Personen, davon sind 74 Angehörige in zwei Zugsformationenaufgeteilt, die restlichen 16 Personen gehören dem Zug «Ringier» an. Spezialisten wie Atemschutzträger, Maschinisten sowie Angehörige der Verkehrs-, Elektro- und Sanitätsabteilung sind anteilsmässig auf die Züge 1 und 2 verteilt. Dem Zug «Ringier» sind nur Atemschutzträger zugeteilt, welche in der Ringier Print AG arbeiten.

Besonderheiten der Feuerwehr Adligenswil
• Der Atemschutz der ehemaligen Betriebswehr der Firma Ringier Print AG ist zur Sicherstellung von Interventionen auf dem Werkareal in die Feuerwehr Adligenswil eingegliedert.
• Die Feuerwehr Adligenswil unterstützt im Ernstfall mit einer Kleindienstgruppe von 40 Personen, vorwiegend Atemschutzangehörige und Maschinisten, die zwei Nachbargemeinden Meggen und Udligenswil.
• Es besteht eineenge Zusammenarbeit mit den Feuerwehren der Gemeinden Meggen und Udligenswil. Seit Frühjahr 2012 findet die Ausbildung der neuen Atemschützler gemeinsam statt.

Ab 2013 werden Module der Maschinistenausbildung Adligenswil und Meggen sowie die der Verkehrsabteilungen Adligenswil, Meggen und Udligenswil gemeinsam angegangen. Ganz nach dem Motto: Synergien nutzen wo möglich und sinnvoll! Aber ganz klar unter Einhaltung der Eigenständigkeit der Gemeindefeuerwehren.

Die Feuerwehr Adligenswil beschäftigt keine Personen in Festanstellung. Obwohl auch in Adligenswil die Feuerwehrpflicht existiert, sind wir noch in der glücklichen Lage, dass unsere Eingeteilten aus freiwilligem Elan in der Feuerwehr mitmachen. Auch bei uns in Adligenswil ist der Nachwuchs ein immer wichtigeres und nicht zu unterschätzendes Thema. Es ist auch in unserer Gemeinde so, dass die Neuzuzüger immer mehr die ländliche Agglomeration mit naher und starker Stadtanbindung suchen und dies unter dem Deckmantel der Anonymität. So wird es für die Vereine und Institutionen, wie die Feuerwehr, immer schwieriger, Personen zu rekrutieren. Solange wie möglich hoffen wir auf Zwangseinteilungen verzichten zu können. Denn gerade das freiwillige System, unsere Milizorganisation zeichnet eine so effektive und gutfunktionierende Wehr aus.Adligenswil unterhält eine gemischte Feuerwehrorganisation, wobei der Frauenanteil bei knapp 10% liegt. Das Idealalter für den Einstieg liegt zwischen 25 und 35 Jahren. Jede Frau und jeder Mann ist herzlich willkommen.Für Anfragen und Auskünfte stehe ich den Interessierten gerne zur Verfügung, sie sind sogar erwünscht. Ich kann mit Stolz sagen, eine 90-köpfige topmotivierte Organisation führen zu dürfen, auf welche zu jeder Tages- und Nachtzeit zu 100 Prozent Verlass ist. Ganz im Dienste der Allgemeinheit nach dem Leitmotto «Gott zur Ehr, dem Nächsten zur Wehr».
www.feuerwehrverein-adligenswil.ch