Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Budget 2017 unterstreicht positiven Trend

Adligenswil: Der Gemeinderat kann für das Jahr 2017 ein äusserst erfreuliches Budget präsentieren. Nebst einem einmaligen Ertrag von rund 7.5 Millionen Franken aus einem Landverkauf weist der Voranschlag 2017 einen Ertragsüberschuss von zusätzlichen rund 800’000 Franken aus.


Amtl./red. Das Budget 2017 der Gemeinde Adligenswil weist einen Ertragsüberschuss von 8276130 Franken aus. 7’470’000 Franken dieses Überschusses resultieren aufgrund des Buchgewinns aus dem Landverkauf an die Genossenschaft «Wohnen und Leben am Riedbach» für die Realisierung des Alters- und Gesundheitszentrums (AGZ). Es handelt sich um eine ausserordentliche und einmalige Einnahme. Nach Abzug des ausserordentlichen Ertrages aus dem Landverkauf beträgt der Ertragsüberschuss 806’130 Franken. Das Budget 2017 zeigt ausserdem auf, dass es dem Gemeinderat zusammen mit der Verwaltung gelungen ist, den positiven Finanztrend der letzten zwei Jahre fortzusetzen.

Ungewisse Auswirkung durch das KP17
Die Auswirkungen des Konsolidierungsprogramms 2017 des Kantons Luzern (KP17) sind im Budget 2017 nicht berücksichtigt. Der Kantonsrat berät diese Vorlage erst im Dezember 2016 abschliessend. Somit konnte der Gemeinderat Adligenswil im Budgetprozess keine gesicherten Massnahmen aufnehmen. Gemäss den Berechnungen des Kantons resultiert für Adligenswil bei einer unveränderten Verabschiedung des KP17 durch den Kantonsrat ein zusätzlicher Aufwand von 337’988 Franken. Dies ist im Vergleich zum Durchschnitt der Luzerner Gemeinden eine um 13 Franken pro Einwohner höhere Belastung. Der Ertragsüberschuss würde sich somit auf 468’142 Franken reduzieren. «Nichtsdestotrotz darf festgestellt werden, dass sich der positive Trend – nachdem der Gemeinderat bereits für das Jahr 2016 ein ausgeglichenes Budget präsentiert hatte – fortsetzt», ist der Mitteilung zum Adligenswiler Voranschlag 2017 zu entnehmen. In der Investitionsrechnung stehen sich Ausgaben von 6’315’000 Franken und Einnahmen von 2’876’000 Franken gegenüber. Die Nettoinvestitionen belaufen sich somit auf 3’439’000 Franken. Für die nächsten vier Finanzplanjahre stehen weitere Investitionen von mehreren Millionen Franken in der Gemeinde Adligenswil an. Besonders zu Buche schlagen hierbei die Projekte im Rahmen der Schulraumplanung sowie jenes der Arealentwicklung Bützi. Die Projekte befinden sich zurzeit in der Phase «Machbarkeitsstudie» und werden der Stimmbevölkerung mit separaten Sonderkrediten zur Abstimmung gebracht.

Finanzpolitische Perspektiven 2017–2023
Der Gemeinderat Adligenswil ist zurzeit in einer intensiven Diskussion, in welcher die zukünftige finanzpolitische Ausrichtung der Gemeinde zu definieren ist. Dabei sind nebst der Controllingkommission auch die Parteien involviert. Dieser Prozess dient dazu, eine seriöse Auslegeordnung der zukünftigen Aufgaben auf ihre Notwendigkeit hin zu überprüfen und bei den Investitionen die richtigen Prioritäten zu setzen. «Das stellt für alle Beteiligten eine hohe Anforderung dar, ist jedoch für die zukünftigen politischen Diskussionen unverzichtbar», schreibt der Gemeinderat. Der Strategieprozess dürfte anfangs 2017 abgeschlossen sein.

Die detaillierten Zahlen und die Botschaft können unter www.adligenswil.ch heruntergeladen werden.

Aktuelle Zeitung

Leserbilder Sommer 2016

Leserbilder Sommer 2016

Leserbilder Sommer 2016

Like uns auf Facebook!

Razli

Razli

Partner

Partner

Horoskop

Horoskop