Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Buntes Glas wird getrennt abgeführt

Region: Seit anfangs Juli führt REAL die gesamte Glassammlung im Verbandsgebiet an über 100 über- und unterirdischen Sammelstellen in Eigenregie aus. REAL hat zu diesem Zweck zwei spezielle Glassammelfahrzeuge im Einsatz.

pd./cek. Die Schweizer sind Weltmeister beim Sammeln und Trennen von wiederverwertbaren Abfällen. Das Altglas kann ohne Qualitätsverlust zu 100% recycelt und wieder zu hochwertigen neuen Glasverpackungen verarbeitet werden. Dank Recyclingglas können einerseits natürliche Ressourcen für die Produktion von neuen Glasflaschen geschont und andererseits kann der Energieverbrauch reduziert werden. Die Herstellung von qualitativ hochwertigem Glas setzt aber eine konsequente Altglas-Trennung nach Farben voraus. Die Fahrzeugbeschriftung der REAL-Fahrzeuge zeigt anschaulich, dass die farbgetrennten Glasabfälle auch nach den Sammelcontainern sorgfältig aufbereitet und wiederverwertet werden.

Originelle Fahrzeugbeschriftung
Die neuen Fahrzeuge verfügen über neus­te Abluftbehandlung und können deutlich grössere Mengen transportieren, was auch die Fahrkilometer bedeutend reduzieren soll. Die kreative Gestaltung der neuen Glassammelfahrzeuge wurde in einem Wettbewerb ermittelt. Ein zentrales Anliegen bei der Aufgabenstellung war, der Bevölkerung das Altglas als Wertstoff zu vermitteln und gleichzeitig aufzuzeigen, dass das getrennt gesammelte Altglas nicht zusammengeschüttet abtransportiert wird, auch wenn sich nur ein Container auf dem Fahrzeug befindet.

Eines der speziellen Glasfahrzeuge der REAL im Einsatz. Bild zVg./REAL

Eines der speziellen Glasfahrzeuge der REAL im Einsatz. Bild zVg./REAL

Glas ist nicht gleich Glas
Die Farbtrennung wirft oft Fragen auf wie beispielsweise: Wohin mit roten oder bunten Flaschen? Wozu die Trennung, wenn das Sammelfahrzeug das Glas wieder zusammenschüttet?
Bei braunen und weissen Glasverpackungen werden keine Fremdfarben toleriert, da diese zu einer Qualitätsminderung bei der Glasherstellung führen. Grünes Glas ist weniger heikel und deshalb gehören unklare Farbtöne sowie rote Flaschen zum Grünglas. Die Glascontainer für grünes, weisses und braunes Glas werden mit speziellen Sammelfahrzeuge entleert, die einen Grosscontainer mit drei unterschiedlichen Farbkompartimente mitführen. Somit wird das Altglas nicht zusammengeschüttet, wie oft fälschlicherweise vermutet wird.
Nicht ins Altglas gehören Trink- und Weingläser, Glasscheiben oder Spiegel. Die Trinkgläser haben einen erhöhten Bleigehalt und stören das Glasrecycling massiv. Auch die Glasscheiben haben chemisch eine andere Zusammensetzung als Glasverpackungen.

Zulässig: Getränke- und Weinflaschen, Essig- und Ölflaschen und Lebensmittelverpackungen aus Glas (z.B. Gurken-, Konfitüre- und Joghurtgläser)

Nicht zulässig: Keramik, Porzellan, Ton, Trinkgläser, Teller, Tassen, Glasschüsseln, Blumenvasen, Glühbirnen, Spiegel- und Fensterglas, Metallverschlüsse.