Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Dampfschiffschraube als Nachbarin

Theatergesellschaft Adligenswil sorgt mit «E tolli Familie» für Lacher

Die Theatergesellschaft Adligenswil feiert ihr 25-Jahr-Jubiläum mit einer Neuauflage ihres ersten Stück «E tolli Familie» von Fritz Wempner. Im Mittelpunkt stehen die Döbelis. Eine witzige und unterhaltsame Inszenierung.

Das Rentnerehepaar August und Frieda Döbeli (Pius Rösli und Natascha Hermann bilden ein tolles Gespann) will die magere Haushaltskasse durch die Vermietung eines Zimmers aufbessern. Er möchte gerne eine junge, hübsche Mieterin, sie einen charmanten, lieben Mann. Die Wünsche werden erfüllt in der Person von Klaus Jäger (Bruno Arnold) und der imaginär verheirateten Lisa Steiner (Sonja Zimmermann), die das Zimmer ohne gegenseitiges Wissen tags- und nachtsüber abwechselnd benützen. Irgendwann beschwert sich Klaus Jäger bei den Döbelis über den süsslichen Parfumduft in seinem Zimmer, doch die Vermieter wissen bis zu einem gewissen Zeitpunkt mit solchen Situationen noch umzugehen. Verzwickter wird es, wenn Klaus Jäger und Lisa Steiner gleichzeitig ins Wohnzimmer treten oder die Hausbewohnerin Paula Schäfli (ist nur als Stimme zu hören) herausfindet, dass die Döbeli‘s ein Zimmer doppelt vermietet haben. Mit ihr ist nämlich nicht gut «Kirschen beissen». August Döbeli nennt sie «Dampfschiffschraube» und «Hexe». Ihr Mann Friedrich Schäfli (Hans Peter Widmer) eilt gerne zu den Döbelis, fühlt er sich doch vom Ehepaar verstanden. Als Frau Baumann (Bernadette Erni), die Frau von Lisa Steiners Arbeitgeber, im Wohnzimmer auf Döbelis und die Mieter trifft, findet sie: «E tolli Familie». Noch toller wird es, als Max Jäger (Franz Eichmann), der Vater von Klaus Jäger, sowie Ruth Steiner (Monika Tschopp) die Mutter von Lisa Steiner auftauchen.

Mit Regisseur Oskar Bünzli präsentiert die Theatergesellschaft Adligenswil eine Komödie, die Situationskomik am laufenden Band bietet. Als Vorspann wird den Besuchern erstmals ein «Making of»-Kurzfilm gezeigt. Weitere Aufführungen im Zentrum Teufmatt: Freitag, 4. und 11. April; Samstag, 5. und 12. April, jeweils ab 20.15 Uhr sowie am Sonntag, 6. April, ab 17.15 Uhr. Billette können im Vorverkauf über Internet (www.theateradligenswil.ch) oder per Telefon täglich von 14 bis 19 Uhr unter 079 767 32 98 bezogen werden.

Familie 1aEin tolles Gespann: Natascha Hermann und Pius Rösli als Ehepaar Döbeli.

Familie 2Es ist nicht so, wie es aussieht: Klaus Jäger (Bruno Arnold) und Lisa Steiner (Sonja Zimmermann).

Familie 3Friedrich Schäfli (Hans Peter Widmer) macht Bekanntschaft mit Frau Baumann (Bernadette Erni).

Familie 4Szene im Wohnzimmer mit (v.l.) Ruth Steiner (Monika Tschopp), Max Jäger (Franz Eichmann), Frieda Döbeli (Natascha Hermann), August Döbeli (Pius Rösli) und dem schlafenden Klaus Jäger (Bruno Arnold).