Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Das Theater im Theater

Brillant inszenierte Komödie des Theater Perlen

Undisziplinierte Darsteller und ein aufbrausender Regisseur: Mit der Komödie «Spilet wiiter» überrascht das Theater Perlen zum 40jährigen Bestehen. Die Schauspieler glänzen in Doppelrollen.

Mit «Spilet wiiter» hat das Theater Perlen eine Komödie gewählt, die eine Herausforderung an die Schauspieler stellt. Sie schlüpfen in zwei verschiedene Rollen und meistern das mit Bravour. Überhaupt überraschen sie alle mit ihrem Können. Selbst der jüngste, Livio Gisler, der erstmals auf einer grossen Bühne steht, überzeugt als Laiendarsteller Livio und Hausdiener Preston. Ruedi Gasser, bekannt als Regisseur von Theaterproduktionen, spielt den Berufskollegen Urs Mentha-Zaugg köstlich überspitzt, aufbrausend und temperamentvoll. Nur an der Seite von Inspizientin und Souffleuse Daniela Sprecher alias Barbara Nussbaumer übt er sich in Zurückhaltung. Zwar ärgert Autorin Frieda Schiller (Esther Grunder) mit ihren andauernd, vorgebrachten Änderungen am Stück Regisseur und Darsteller, wird aber zum Publikumsliebling. Einzigartig ist auch das Bühnenbild.

Das Original von «Spilet wiiter», «Play on» des Amerikaners Rick Abbot, ist bereits eine anspruchsvolle Komödie. Sie führt dem Zuschauer in drei Akten eine Probe, eine Hauptprobe und die Premiere des Krimis «Ein abscheulicher Mord» vor. Das Publikum erlebt, wie die Laiendarsteller ihre privaten Probleme mit auf die Bühne bringen. Disziplin scheint für sie ein Fremdwort zu sein. Dazu hält übrigens der Regisseur Herbert Marberger fest: «Allfällige Ähnlichkeiten mit unserem Theaterverein oder unseren Mitgliedern sind rein zufällig und liegen nicht in der Absicht der Regie.» Ein spezieller durchlässiger Stoff bietet dem Publikum auch einen Blick hinter die Kulissen. Egal was hier oder auf der Bühne geschieht: Die Handlungen, die Auftritte der Darsteller, die witzigen Dialoge und Pointen sorgen für viele Lacher.

Weitere Vorstellungen im Gasthaus «Die Perle»: Freitag, 28. März; Samstag, 29. März; Mittwoch, 2. April; Samstag, 5. April; Freitag, 11. April; Samstag, 12. April – jeweils um 20.15 Uhr; sowie am Sonntag, 6. April um 17.15 Uhr.

Perlen 6
Autorin Frieda Schiller (Esther Grunder) hat auch Änderungsvorschläge während der Premiere.

Perlen 3
Sandra Jaeggi als Sandra und Miss Derry Aberdeen wird von Ruedi Michel alias Ruedi und Dr. York Sheffield getröstet.

Perlen 4
Livio Gisler spielt erstmals beim Theater Perlen mit und überzeugt als Livio und Hausdiener Preston.

Perlen 5
Während der Hauptprobe hält Dr. York Sheffield (Ruedi Michel) die Krimi-Darsteller mit einer Pistole in Schach.