Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

«Der Betrunkene war ziemlich überzeugend»

Schlitzohren geben bei der Theatergesellschaft Udligenswil den Ton an

«Es war megalustig und gut», resümierten drei Mädchen nach der Kinderaufführung der Bauernkomödie «Schletzohre onder sich» der Theatergesellschaft Udligenswil. Das Stück in vier Akten fesselte die Jugend mit listigen und durchtriebenen Protagonisten.

Eigentlich wie im wahren Leben. Da gibts eine echte Bauernstube samt funktionierender Kücheneinrichtung. Und im Verlaufe des Stückes wird sogar eine Wähe real gebacken. Die Theatergesellschaft Udigenswil kommt mit der Bauernkomödie «Schletzohren unter sich» sehr authentisch rüber. Bauer Urs Guntenschwyler (Hans Bucher) will sein Land nicht an den Gemeindepräsidenten Julius Moser (Bruno Glanzmann) verkaufen, trotz dessen Versprechen, ein Jugendzentrum darauf zu bauen. Dank Überzeugungskraft der Architektin Carmen Arnold (Silvia Kälin) unterschreibt Guntenschwyler dann doch den Vertrag. Kurz bevor der erste Akt endet, stellt Bauernsohn Heinz Guntenschwyler (Christoph Urben) die Architektin als seine Freundin vor. Eine Frau aus der Stadt, das geht gar nicht. Und koscher ist der Vertrag nicht, wie Kantonsrätin Theres Steiner (Uschi Huber) entdeckt. Sie entpuppt sich als talentierte Geburtshelferin an der Seite des Tierarztes Dr. Wolf (Franz Lang). Dann taucht auch noch die Pflegerin Anita Freudiger (Barbara Weber) auf, die echte Freundin von Heinz Guntenschwyler. Gegen die Schlitzohrigkeit der Protagonisten ist kein Kraut gewachsen. Stets ein Wort mitzureden hat in dieser Bauernkomödie auch Ruth Guntenschwyler (Trudy Steger), die Schwester des Bauern.

Theater1
Mit allen Regeln der Kunst versucht Julius Moser (m.) in Begleitung der Architektin den Bauer Urs Guntenschwiler zum Grundstückverkauf zu überreden.

Theater2
Urs Guntenschwiler, Julius Moser, Carmen Arnold und Heinz Guntschwiler (v.l.) mitten in der Diskussion zum Landverkauf.

Theater4

Dem jungen Publikum hats gefallen, wie an der Kindervorführung der Theatergesellschaft Udligenswil zu sehen war. Enya (12), Corina (12) und Liane (9) gehen gerne ins Theater, möchten selber jedoch nicht auf der Bühne stehen. Eine klare Meinung haben sie über das aktuelle Stück:

Enya (links): «Es war megalustig, im Vergleich zu den Theateraufführungen in den vergangenen vier Jahren sogar besser. Die Schauspieler haben lustig gespielt.»

Corina (mitte): «Der Betrunkene war recht überzeugend. Am Anfang spürte man, dass die Schauspieler etwas aufgeregt waren. Dieses Stück ist auch für Kinder verständlich. Das Bühnenbild ist sehr schön und aufwendig gemacht.»

Liane (rechts): «Ich fands recht gut, lustig und spannend. Die Darsteller spielten überzeugend. Beim Z’Nacht haben sie wirklich gekocht.»

 

Weitere Aufführungen von «Schletzohre onder sech» finden am Freitag und Samstag, 8. und 9. November, ab 20 Uhr, sowie am Sonntag, 10. November, ab 17 Uhr im Bühlmattsaal im Schulhaus Udligenswil statt. Siehe auch www.theater-udligenswil.ch

 

Aktuelle Zeitung

Die Gewinner: Leserbilder Sommer 2017

Die Gewinner: Leserbilder Sommer 2017

Like uns auf Facebook!

Razli

Razli

Razli Wetternachhersage

Partner

Partner

Horoskop

Horoskop