Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Der König der Schoggikuchen

Das beste Rezept kommt aus Buchrain

DRS3 suchte den besten Schokoladenkuchen im Lande. Unter den zahlreichen Einsendungen wurden fünf Favoriten ausgewählt und degustiert. Einer schaffte es ganz an die Spitze und wurde zum König aller Schoggikuchen erkoren. Das Rezept von Andrea Wyss aus Buchrain ist verblüffend einfach.

Auf den ersten Blick ist er unscheinbar. Eher flach, etwas runzlig vielleicht, dunkelbraun. Äusserlich schnörkellos. Es müssen also die inneren Werte sein! Doch gerade diese setzen sich aus nur vier Zutaten zusammen. Butter, Eier, Zucker und Schokolade.

Andrea Wyss fand dieses bemerkenswert einfache Rezept auf der Suche nach einem getreidefreien Dessert. Ein Schoggikuchen ganz ohne Mehl! Und weil dieser Kuchen trotzdem oder gerade deswegen so umwerfend gut schmeckt, schickte sie das Rezept nach Zürich. Jann Hoffmann, der Geschmackstüftler und Chef-Koch von «DRS3 chocht fein», hatte sich nämlich zum Ziel gesetzt, die Nummer 1 unter den Schoggikuchen zu küren. Nach der Sichtung der vielen eingesandten Rezepte standen schliesslich fünf Finalisten fest. Dann gings in die Backstube und Mitte November wurde von einer Jury – bestehend aus Jann Hoffmann, einer Crew von Betty Bossi und der DRS3-Redaktion – der König der Schoggikuchen gekürt. Der kleine Unscheinbare aus Buchrain liess alle hinter sich und machte Andrea Wyss zur Schoggikuchen-Königin.

«Das Tolle an diesem Kuchen ist», so Andrea Wyss, «dass er mit diesen wenigen Zutaten auskommt. Zudem eignet er sich auch für Leute, die kein Getreide essen, und er ist schnell zubereitet. In 10 Minuten ist der Kuchen bereit für den Backofen und nach 30 Minuten ist er fertig gebacken.»

Es ist nicht etwa so, dass Andrea Wyss immer stundenlang in der Küche steht und an Rezepten herumtüftelt. Aber etwas von Kochen und Essen versteht sie allemal. Die Mutter einer zehnjährigen Tochter betreibt nämlich in Buchrain eine Praxis für Gesundheit und Ernährung und arbeitet daneben noch Teilzeit bei einer Bank in Zug. Ursprünglich aus Zürich, wohnt sie seit acht Jahren in Buchrain.

Seitdem ihrem Schoggikuchen diese grosse Ehre zuteil wurde, hat Andrea Wyss unzählige positive Reaktionen erhalten. Egal, wo sie hingeht, überall wird sie darauf angesprochen. Bekannte von ihr wussten natürlich längst um diesen köstlichen Kuchen, ist er doch auch ein im Nu zubereitetes feines Mitbringsel, das zudem gut im Kühlschrank aufbewahrt werden kann und auch nach Tagen noch wunderbar schmeckt. Andrea Wyss weiss, dass in der Zwischenzeit in vielen Schweizer Küchen nach ihrem Rezept gebacken und dieses immer bekannter wird.

Und weil ihr Schoggikuchen mittlerweile eine richtige Berühmtheit ist, kam der sympathischen Frau die Idee, ihn für einen guten Zweck zu backen. Am Mittwoch, 19.Dezember, wird sie – zusammen mit DRS 3 – auf dem Europaplatz in Luzern ihren Kuchen für die Aktion «Jeder Rappen zählt» verkaufen. Ihr Motto: «Jede Kalorie, welche in Form eines guten Zwecks genüsslich gegessen wird, ist eine gute Kalorie (und macht deshalb auch nicht dick).»

Die diesjährigen Spenden von «Jeder Rappen zählt» sollen Menschen in Entwicklungsländern den Zugang zu Trinkwasser sichern und helfen, die hygienischen Bedingungen vor Ort zu verbessern. Dass Andrea Wyss mit ihrem Schoggikuchen auch ein wenig dazu beitragen kann, macht sie glücklich: «Ich habe einen wunderschönen Titel gewonnen und ich freue mich, mit meinem Kuchen etwas Gutes zu bewirken.»

Wer ihr helfen möchte, kann dies gerne tun. Am Mittwoch, 19. Dezember, nimmt Andrea Wyss auf dem Europaplatz Schoggikuchen entgegen, um sie für «Jeder Rappen zählt» zu verkaufen.

Andrea Wyss mit ihrem Prachtstück.

Rezept

Zutaten:
300 Gramm Kochschokolade, 100 Gramm Butter, 100 Gramm Zucker, 5 Eier

Zubereitung:
Ofen auf 180 Grad vorheizen. Schokolade mit Butter in Pfanne vorsichtig schmelzen lassen. Eigelb schaumig schlagen und 50 Gramm Zucker dazu geben. Eiweiss mit einer Prise Salz steif schlagen und 50 Gramm Zucker einrieseln, nochmals kurz schlagen bis das Eiweiss steif ist. Schokolade-Buttermasse zu Eigelb fügen. Eiweiss-Schnee in Schokolade-Eimasse unterheben. Masse in runde Kuchenform geben und während ca. 30 Minuten bei 180 Grad in der Ofenmitte backen. Mit Puderzucker oder Kakaopulver verzieren oder einfach so geniessen.

Aktuelle Zeitung

Die Gewinner: Leserbilder Sommer 2017

Die Gewinner: Leserbilder Sommer 2017

Like uns auf Facebook!

Razli

Razli

Razli Wetternachhersage

Partner

Partner

Horoskop

Horoskop