Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

«Der Vetter aus Dingsda»

Perlen/Root: Die Theatergesellschaft Root führt ihre grosse Operettentradition fort und präsentiert vom 24. September bis 15. Oktober im Saal des Gasthauses «Die Perle» in Perlen die charmante Berliner Operette «Der Vetter aus Dingsda».

Impression aus der Operettenprobe. Bild zVg

Impression aus der Operettenprobe. Bild zVg

pd/ju Die Operette in drei Akten stammt vom deutschen Komponisten Eduard Künneke (1885–1953) und ist sein mit Abstand erfolgreichstes Stück. Das Libretto stammt von Herman Haller und Fritz Oliven. Die Uraufführung fand am 15. April 1921 im Berliner Theater am Nollendorfplatz statt.

Handlung
Die junge Julia – reiche Erbin auf Schloss de Weert in der niederländischen Provinz – kann die Vormundschaft von Onkel Josse und Tante Wilhelmine, genannt «Wimpel», kaum ertragen. Sehnsüchtig wartet sie auf die Volljährigkeit – und auf die Rückkehr ihres Vetters Roderich, der vor sieben Jahren nach «Dingsda» in Ostasien (genauer gesagt nach Java) abgereist ist. Sie hatte ihm ewige Treue geschworen und ihm zum Zeichen einen Ring gegeben. Onkel und Tante haben jedoch ganz andere Heiratspläne für die Nichte. Sie haben sich ihren Neffen August Kuhbrodt als Bräutigam für ihr wohlhabendes Mündel ausgesucht. Und Julias zweiter Vormund, v. Wildenhagen, will sie mit seinem Sohn Egon verheiraten. Nun tauchen aber zwei mysteriöse Fremde auf, die das Leben auf dem Schloss de Weert gehörig durcheinanderwirbeln. Als dann auch noch Roderich aus der Ferne zurückkehrt, überschlagen sich die Ereignisse und es beginnt ein amüsantes Verwirrspiel.

Musikalische Höhepunkte
Unter der Regie von Manuela Felice und dem musikalischen Leiter Alois Rettig haben sich die Solisten sowie der Chor und das Orchester auf die neun Aufführungen bestens vorbereitet. Die Operette «Der Vetter aus Dingsda» ist eine erfrischende Verwechslungskomödie voller feiner Ironie und mitreissenden, aber auch gefühlvollen Melodien wie «Onkel und Tante, ja das sind Verwandte», «Der Roderich, der Roderich» oder «Ich bin nur ein armer Wandergesell».
Vorverkauf Telefon 041 420 29 11 oder auf www.theater-root.ch

Aktuelle Zeitung

Leserbilder Sommer 2016

Leserbilder Sommer 2016

Leserbilder Sommer 2016

Like uns auf Facebook!

Razli

Razli

Partner

Partner

Horoskop

Horoskop