Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Die Chance auf Wechsel erkannt

Olivier Bucheli, neu gewählter Gemeinderat Adligenswil

Damit hat im Vorfeld kaum jemand gerechnet: Olivier Bucheli, GLP, schnappt Ruedi Unternährer, SVP, im zweiten Wahlgang den Gemeinderatssitz vor der Nase weg. Damit ist die SVP nicht mehr in Adligenswils Regierung vertreten.

xxx_4 Olivier Bucheli GLP Adligenswil

Olivier Bucheli, die Überraschung über Ihren Sieg ist einigermassen gross – für Sie auch?

Nach dem ersten Wahlgang sind viele positive Reaktionen bei mir eingetroffen, auch aus FDP und CVP-Kreisen. Daher habe ich einen Sieg stets für möglich gehalten. Die Überraschung liegt für mich vielmehr in der hohen Stimmbeteiligung mit 45,3 Prozent und dem doch deutlichen Vorsprung von 66 Stimmen – ich hätte einen viel engeren Ausgang erwartet und war mir nie sicher, auf welche Seite das Pendel kippt.

Was haben Sie besser gemacht, als Ruedi Unternährer?

Ich erreichte ein gutes Resultat im ersten Wahlgang, als zweiter wusste ich jedoch, dass es noch viel Arbeit für einen Sieg brauchen würde. Die Reaktionen waren zwar mehrheitlich positiv, aber ich hörte teilweise auch Kritik, und stellte fest, dass ich manchmal falsch verstanden wurde. Ich habe mich daher auf klare Aussagen und konkrete Inhalte konzentriert, zum Beispiel, dass wir in Adligenswil das Alters- und Gesundheitszentrum realisieren wollen und können, aber dies im Sinne gesunder Gemeindefinanzen mit Partnern machen müssen. Mein zweiter Flyer wurde daher von vielen geschätzt, weil er Themen fassbar machte.

Auf der anderen Seite haben meine Unterstützer, weit über die Grünliberalen hinaus, ihre jeweiligen Netzwerke motiviert, auch wirklich an die Urne zu gehen. Die Leute haben realisiert, dass die Chance auf einen Wechsel besteht – und haben sie genutzt. An mir liegt es nun, diese auch umzusetzen.

Wie sind die Reaktionen auf Ihren Sieg ausgefallen?

Durchwegs positiv, die Leute in meiner Umgebung waren sehr erfreut, und es gab auch noch einige Überraschungsgäste, die aufgetaucht sind. Der ganze Wahlkampf war beidseitig fair und ich habe mich gefreut, dass mir auch Ruedi telefonisch gratulierte. Adligenswil hat eine starke politische Kultur, und hier geht mein Dank an alle Beteiligten.

Worauf freuen Sie sich besonders in Ihrem neuen Amt?

Ich freue mich zusammen mit meinen neuen Kollegen nun politisch etwas zu bewegen. Einerseits möchte ich gute Rahmenbedingungen für Privatinitiativen schaffen, andererseits auch als «Katalysator» in der Kommunikation der verschiedenen Kräfte wirken. Ich freue mich darauf zu lernen, wie man mit der Verwaltung konkrete Ziele setzt und umsetzt. Als Firmengründer gibt es da für mich noch einiges zu lernen, und lernen heisst leben. Viel Arbeit wartet auf uns.