Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Die Feuerwehr machte sprachlos

Ebikon: «Mir hat es die Sprache verschlagen, als ich das hier sah», sagte Gemeinderat Herbert Lustenberger an der Agathafeier der Feuerwehr Ebikon-Dierikon. Vielen anderen erging es genauso.

Die Äusserung Herbert Lustenbergers war verständlich und sprach für den Überraschungseffekt, den der alte Zug 4 (er wurde infolge Strukturumwandlung Ende 2014 aufgelöst) mit der Organisation der Agathafeier unter dem Motto «Äbiker Dorfmäärt anno 1900» auslöste. Der Saal im Pfarreiheim war nicht mehr wiederzuerkennen. Die Wände waren verkleidet und umrahmten den festlichen Raum, der einer erlesenen Schenke glich. In dieser bewegten sich Herren im Frack, im Gewande von Bauern, Zimmermännern oder Geistlichen und bewirteten die Gäste. Damen «unterschiedlichen Standes» hatten ihre besten Kleider hervorgeholt – eben wie anno dazumal, wenn ein Fest anstand. Als Show-Act präsentierte die Feuerwehr, wie ein Brand einst und heute gelöscht wurde und wird – mit Schalk im Nacken. Das Wasser in Form blauer Konfettis spritzte sie nämlich zum Schluss freudvoll ins Publikum. Ein jeder Gast fand ausserdem an seinem Platz 180 Franken in alten Noten (natürlich unverfälschlich nachgedruckt). Der 100er ging weg für die Hauptspeise, eine 10er gab’s retour.
Katapultiert in die Neuzeit wurde Frau und Mann im offiziellen Teil, als Feuerwehrkommandant Martin Marfurt (in einer alten Uniform) auf das vergangene Jahr mit den Worten zurückblickte: «Wir hatten ein eher ruhiges 2014.» Die Feuerwehr Ebikon-Dierikon leistete 50 Einsätze mit 931 Einsatzstunden. Dazu kamen zahlreiche Übungen und Kurse. Letztere fanden unter anderem mit der Feuerwehr Buchrain sowie der Betriebsfeuerwehr Schindler Lift AG statt. Marfurt ehrte und verabschiedete auch Feuerwehrangehörige, so Hanspeter Zimmermann, der 25, und Roland Tschopp, der 28 Dienstjahre leistete. Einen Spezialpreis erhielten zudem jene, die alle Übungen besuchten.
Das «Trio Bei-Spiel», das die Gäste knifflige Spiele lösen liess, rundete die Agathafeier mit einer Show ab. Sehr gut gefiel sie dem Vizekommandanten der Feuerwehr Buchrain, Daniel Beck. Er fand sie sogar perfekt.
Nur wenige Stunden danach, am Sonntagmorgen früh, wurde die Feuerwehr Ebikon-Dierikon aufgrund einer Alarmierung durch eine Brandmeldeanlage an die Bahnhofstrasse in Ebikon gerufen. Ein technischer Defekt an einer Heizanlage füllte die Untergeschossräume mit giftigem Rauch. Da die Situation anfangs sehr unübersichtlich und die Ursache unklar war, wurde nebst der speziell für diese Nacht organisierten kleinen Pikettgruppe der Feuerwehr Ebikon-Dierikon auch der Atemschutz der Feuerwehr Buchrain aufgeboten. Nachdem die Ursache (defekte Rauchklappe) gefunden war und die Räume entraucht werden konnten, wurde der Einsatz nach zwei Stunden erfolgreich und ohne weitere Schäden beendet.Text & Bilder cek.

Aktuelle Zeitung

Die Gewinner: Leserbilder Sommer 2017

Die Gewinner: Leserbilder Sommer 2017

Like uns auf Facebook!

Razli

Razli

Razli Wetternachhersage

Partner

Partner

Horoskop

Horoskop