Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Die Handy-Auszeit kommt gut an

Weggis: Rund achtzig Mädchen und Knaben der Jubla Weggis verbringen das Sommerlager im toggenburgischen Wildhaus. Ausgerechnet am Besuchstag fällt das Fussballturnier dem stürmischen Wetter zum Opfer.

cek. Tausend Meter über Meer liegt Wildhaus, bekannt auch als Skigebiet. 14 kühle Grad Celsius betrug die Temperatur im Freien vergangenen Samstag, als die Eltern ihre Schützlinge besuchten. Zur Mittagszeit herrschte im Aufenthaltsraum emsiges Treiben. Auf dem Speiseplan stand «Ghackets mit Hörnli», zum Trinken gab’s hausgemachten Eistee.

Die neugierigen Besucher inspizierten das grosszügige Galluszentrum, wo die 79 Mädchen und Knaben ihr zweiwöchiges Lager verbringen. Das Haus verfügt über 107 Lagerbetten verteilt auf 16 Zimmer. Die 13- und 14-jährigen Mädchen Priska, Fabia, Myriam, Céline, Viola, Tamara, Lea und Julia teilen sich ein Zimmer. Frohgelaunt erzählten sie von ihren Streichen. So haben sie beispielsweise Lagerleiter Lukas Zurmühle ein Guetzli gefüllt mit Zahnpasta angeboten. «Ich hab’s gegessen», sagte Lukas Zurmühle lachend, der sich die Lagerleitung mit seiner Schwester Martina teilt. Gitarrespielend unterstützte er später die Mädchen bei den Proben zum «Wällbläch-Boggie» und grinste: «Streiche gehören zum Lager.»

Proben für Playback-Show
Statt des geplanten Fussballturniers wird gruppenweise für die Playback-Show am Abend geprobt. Marlon (11), Cédric (15), David (15), Lenny (9) und Andrin (11) tragen Pilotenmützen und haben ein Fliegerlied mit dem Text von Donikkl gewählt. «Das lassen wir dann in Hiphop übergehen», erklärt David. «Gangnam Style» des Rappers Psy soll es sein. Die Brüder Florian und Jonas haben sich mit Rafael und Matteo für «Atemlos durch die Nacht» von Helene Fischer entschieden. Das Quartett ist erstmals im Sommerlager und findet es gut und lustig. Jonas: «Wir werden hier humorvoll geweckt, beispielsweise mit Musik oder Megafon. Das Programm ist auch vielseitig.»

Mehr Freizeit ohne Handy
Handy gehören nicht ins Lager, lautet eine der Devisen. Wie die Kinder damit umgehen? Erstaunlich gut, wie die Antworten von ein paar 11- bis 13-jährigen Mädchen zeigen: «Es ist interessant, mal ohne Handy zu sein», sagt Catherine. Seline meint: «Die meisten, die ich mit dem Handy kontaktiere, sind hier im Lager. Man merkt, dass man ohne Handy viel mehr Freizeit hat.» Jana stellt fest: «Man braucht es nicht, denn wir sind genug beschäftigt.» Auch Chantal findet es gut, einmal ohne Handy zu sein.

Aktuelle Zeitung

Leserbilder Sommer 2018

Leserbilder Sommer 2018

Like uns auf Facebook!

Razli

Razli

Kolumne

Partner

Partner

Horoskop

Horoskop