Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Die jungen Büsis sind der Renner

Ferienpass-Kinder besuchen das Tierheim an der Ron

Das Tierheim an der Ron steht auch dieses Jahr im Programm des Ferienpass. 20 Kinder waren hier vergangenen Mittwochnachmittag zu Besuch. Und vor allem entzückt von vier Mai-Büsis.

Die meisten der 20 Kinder, die vergangenen Mittwoch das Tierheim besuchten, haben Katzen oder Hunde. Umsomehr zeigten sich die jungen Ferienpass-Teilnehmenden offen für die Infos von Betriebsleiter Markus Brechbühl zu den Verhaltensregeln. Etliche davon wussten die Mädchen und Knaben: «Man darf nicht herumschreien und rumspringen.» Die Tiere berühren und füttern, sind ebenfalls tabu. Die jungen BesucherInnen hielten sich daran.
Der Rundgang, geführt von Markus Brechbühl und Tierpflegerin Karin Föllmi, startete in der Waschküche. «50 bis 60 Kilo Wäsche werden hier täglich gewaschen», erklärte Markus Brechbühl. Interessiert schauten die Kinder in die Terrarien und Käfige der Nager wie Degus und Rennmäuse, die hier ihre Ferien verbringen. Durch eine Glaslucke durfte in ein Zimmer geschaut werden, in dem vor kurzem eine Katzenmama Junge zur Welt brachte. Im Freien wurden die Kaninchen und Meerschweinchen begutachtet und in der Futterküche erläuterte Markus Brechbühl: «Hier bereiten wir Futter für 24 Hunde vor.» Der älteste der Hunde ist der zehnjährige Miro, und die jüngste, die viermonatige Fränzi – ein Tierschutzfall. Wie man eine Tablette im Futter versteckt, zeigte der Betriebsleiter auch. Da staunten die Gäste.
Der Rundgang führte weiter in die Tierarztpraxis und zum Futterlager. In einem der Katzenzimmer durften die Kinder mit den Tieren auf Tuchfühlung gehen. Vier Mai-Büsis, die als Findeltiere abgegeben wurden, weilen hier mit dem siebenjährigen Baschi. Die 15jährige Jasmin aus Luzern spielte gerne mit ihm. «Ich hatte selber eine Katze», sagte sie. Dem achtjährigen Jonas aus Ebikon hatte es eines der weissen, härzigen Büsis angetan. Er war das erste Mal im Tierheim. Auch er hat zuhause eine Katze. «Uns gefielen die weissen Katzen», bekannten am Schluss des Rundganges auch die achtjährige Anna aus Kriens und die neunjährige Lara aus Horw. «Die kleinen Büsis sind immer der Renner», äusserte Markus Brechbühl.
Jeweils mittwochs am 6. und 13. August kann das Tierheim an der Ron im Rahmen des Ferienpasses noch besucht werden, jedoch nur auf Voranmeldung unter www.freizeit-luzern.ch, da die Teilnehmerzahl beschränkt ist.

Jonas hatte nur noch Augen für die Mai-Katzen.

Jonas hatte nur noch Augen für die Mai-Katzen.

 

Den weissen Büsi machte das Spielen Spass.

Den weissen Büsi machte das Spielen Spass.

Tierheim 8a

Jasmin streichelte Baschi.

Jasmin streichelte Baschi.

In der Tierarztpraxis.

In der Tierarztpraxis.

Markus Brechbühl führte vor, wie eine Tablette im Hundefutter versteckt wird.

Markus Brechbühl führte vor, wie eine Tablette im Hundefutter versteckt wird.

Markus Brechbühl zeigte, was den Nagetieren gefüttert wird.

Markus Brechbühl zeigte, was den Nagetieren gefüttert wird.

Neugierig schauten die Kids in die Terrarien und Käfige.

Neugierig schauten die Kids in die Terrarien und Käfige.

Blick in die Waschküche

Blick in die Waschküche

Auf der Treppe des Tierheims versammelten sich die Kinder.

Auf der Treppe des Tierheims versammelten sich die Kinder.