Rigi Anzeiger

Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 36 185, mit 40 000 Leserinnen und Lesern, und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Die Megger Fasnacht «steht unter Strom»

Meggen: Mit Hochspannung erwarten jeweils die Zunft und die Bevölkerung am ersten Samstag im Januar die Ausrufung des neuen Fröschen-Zunftmeisters. Am 6. Januar 2018 erfolgte die feierliche Inthronisation von Kilian Amrein, Geschäftsleiter der Firma Bonetti Elektro AG, Meggen, als 59. Zunftmeister. Wer «stand dabei unter Strom?»

jp. Wer herzklopfend zu einem Rendezvous, zu einem spannenden Anlass eilt, steht unter Strom. Mit Hochspannung wartet man der Dinge, die da kommen sollen. So geschieht dies alljährlich am ersten Samstagabend des Monats Januar mit der geheimnisvollen Bekanntgabe des neuen Megger Fröschen-Zunftmeisters. Wer wie am Samstagabend kurz nach 18 Uhr «unter Hochspannung stand», kann nicht gesagt werden. Mit der Präsentation des neuen Zunftmeisters und Elektrofachmannes Kilian Amrein dürfte die Spannung doch wesentlich abgefallen sein. Mit Trompetenklängen und viel Applaus wurde Kilian Amrein mit seiner Frau Jasmin und den beiden Kindern Lara und Gian im Gemeindesaal herzlich willkommen geheissen. Nach einer sympathischen Vorstellung des neuen Zunftmeisterpaares durch den Präsidenten der Fröschenzunft, Pascal Feucht, wurden die Ziele der Zunft in Erinnerung gerufen: Fröhlichkeit, Narretei und Wohltätigkeit. Sehr ansprechend stellten anschliessend wechselweise Kilian und Jasmin ihre persönlich eingeladenen Gäste vor, wie die Eltern und Geschwister sowie Freunde und Bekannte.
Und dann folgte die feierliche Inthronisation von Kilian Amrein, Buchmattstrasse 5B mit der Übergabe der Zunftmeis­ter-Insignien durch den noch amtierenden Zunftmeister Ivo Sigrist und im Beisein des neuen Weibelpaares Heiri und Kathrin Scherer. Ausgestattet mit der Zunftkette, dem Zunftstab und dem Zunfthut nahm der Vollblutgewerbler Kilian Amrein die Würdigungen durch den Zunftrat und die Zunftmitglieder entgegen. Mit einer kurzen Ansprache des neuen Zunftmeisters und der Bekanntgabe des Fasnachtsmottos «Mer send onder Strom» wurde mit einem Knall und einem Regen von Luftschlangen das Fasnachtstreiben 2018 eröffnet. Unter Gedröhne und Trommelwirbeln marschierte die Guggenmusik Cocoschüttler Meggen in den Gemeindesaal ein und nahm die Bühne mit wilden Rhythmen und kakaphonen Klängen in Beschlag. Der ganze Saal geriet in Wallung. In einer Polonaise schlängelten sich die Zünftler und ihre Gemahlinnen zwischen den vielen Rundtischen hindurch und liessen die kommende Fasnacht hochleben.

«Mer send onder Strom»
Megger Fasnachtsmotto 2018

In einer nächsten Sequenz konnte Zunftpräsident Pascal Feucht Gemeinderätin Carmen Holdener als Vertreterin des Gemeinderates ankündigen. In humorvollen Reimen würdigte sie das Wirken der Fröschenzunft und überbrachte ein Geschenk für das Risotto-Essen. Für musikalische Auflockerung sorgte immer wieder das Trio «Glück im Stall» mit altbekannten Schlagern, Lumpen- und Stimmungsliedern. In einer Eigenproduktion trat Beni Gisler als Schlagersänger «Andreas Gabalier» auf und unterhielt das Publikum mit einem Volks-Rock’n‘Roll. Im Reigen der Redner und Sprücheklopfer fehlten natürlich auch die Nachbarzünfte «Zunft an der Reuss» und die «Eglizunft Horw» nicht.

Trotz einer feinen Vorspeise, eines köstlichen Hauptganges, eines süssen Desserts, Wein, Kaffee avec und viel Unterhaltung rückte die Mitternacht mit dem Zunftmeistertanz unerbittlich näher. Den Tanzpaaren stand die Bühne offen. Und nach einer mitternächtlichen Bouillon suchten die Zünftigen mitsamt der Guggenmusik Cocoschüttler noch das Zunftmeisterpaar in der Buchmatt auf und sorgten für eine laaaaaange Nacht. Oder vielleicht war es auch schon Morgen.

Razli

Razli

Leserbilder Sommer 2018

Leserbilder Sommer 2018

Like uns auf Facebook!

Kolumne

Partner

Partner

Horoskop

Horoskop