Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

«Die Person wurde gewählt, nicht die Partei»

Nachgefragt bei Daniela Mazenauer-Binder, SVP, neues Mitglied der Controlling-Kommission Ebikon

4 daniela Mazenauer

Daniela Mazenauer, wie fühlen Sie sich heute, einen Tag nach Ihrer Wahl zum Mitglied in die Controlling-Kommission von Ebikon?

Ich bin überwältigt von all den positiven und liebevollen Reaktionen aus der Bevölkerung, von meinem Freundeskreis und meiner Familie. Gerne möchte ich mich an dieser Stelle bei all meinen Wählerinnen und Wählern der Gemeinde Ebikon für das mir entgegengebrachte Vertrauen bedanken.

Haben Sie gestern gefeiert?

Ja, gemeinsam mit meinen Parteikolleginnen und Kollegen haben wir gestern in einem Lokal auf die Wahlergebnisse gewartet und danach selbstverständlich auf den positiven Ausgang der Abstimmung angestossen.

Sie haben mit gut 300 Stimmen Vorsprung auf Sandor Horvath gewonnen. Überrascht Sie das?

Das ist ein deutliches Wahlergebnis – ja! Im Voraus ist es immer schwer abzuschätzen, wie die Wahlen ausgehen. Ich habe mir hier in Ebikon ein wohlwollendes, soziales Netzwerk aufgebaut und konnte daher auf eine breite Unterstützung bauen. Vor allem auch von den Frauen. Zudem war ich in der Zeit des Wahlkampfes oft im Gespräch mit der Bevölkerung und durfte auch an der von der SVP durchgeführten Standaktion interessante Gespräche führen.

Ist die Wahl Ihrer Meinung nach als Kandidaten- oder Parteiensieg zu interpretieren?

Für mich war es von Anfang an klar, dass es sich schlussendlich um eine Personen-Wahl handeln wird! Es geht in der Controlling-Kommission ja nicht darum, dass die Sitze von Parteien besetzt werden sondern darum, dass Personen zur Wahl aufgestellt werden, die einen breiten Teil der Bevölkerung repräsentieren.

Wie wird die Kommission von Ihrer Mitgliedschaft profitieren, welche Ihrer Stärken werden Sie einbringen?

Selbstverständlich muss ich mich nun zuerst in mein neues Amt einarbeiten und sehen, welche Themen momentan in der Controlling-Kommission behandelt werden. Ich bin eine konsens- und teamfähige Persönlichkeit, die an einer lösungsorientierten Arbeitsweise zum Wohle der Bevölkerung und der Gemeinde Ebikon sehr interessiert ist.

Ist das der Anfang einer politischen Karriere? Können Sie sich auch vorstellen, als Gemeinderätin tätig zu sein?

Was die Zukunft bringen wird, kann ich ihnen momentan nicht sagen. Für mich ist es nun prioritär, mich in meiner neuen Aufgabe gut einzuarbeiten und zurechtzufinden, damit ich das mir entgegengebrachte Vertrauen stärken und ausbauen kann.

 

Die Zahlen
Zur Wahl angetreten waren Sandor Horvath, GLP, sowie Daniela Mazenauer-Binder, SVP. Horvath hat 1552 Stimmen erhalten, Mazenauer 1883. Vereinzelte erhielten 59 Stimmen. Die Stimmbeteiligung betrug 44,98 Prozent.