Rigi Anzeiger

Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 36 185, mit 40 000 Leserinnen und Lesern, und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Die Rigi lockt mit «Rucksack to go»

Rigi: Auf ein erfreuliches 2017 blickt die Rigi Bahnen AG zurück. In diesem Jahr dürfen sich Gäste auf ein paar Neuigkeiten freuen wie beispielsweise vorgefüllte Rücksäcke.

cek./pd. «Wir freuen uns, dass wir einmal mehr beste Zahlen vorweisen können», sagte eingangs der Bilanzkonferenz von vergangener Woche Karl Bucher, Verwaltungsratspräsident der Rigi Bahnen AG. Gleich vorweg nahm er die angebliche «Disneyfizierung» der Königin der Berge, die im 2017 hohe Wellen schlug. Zwischenzeitlich habe sich eine Arbeitsgruppe gebildet mit dem Ziel, eine Rigi Charta 2030 zu definieren. Zu den Bahnfahrten erläuterte Stefan Otz, CEO der Rigi Bahnen AG: «Wir hatten eine eindrückliche Steigerung. Es gab im 2017 keinen Tag mit weniger als 1000 Frequenzen bzw. 500 Gästen.» Gesamthaft beförderten die Rigi Bahnen AG im 2017 rund 850 000 Gäste auf die Königin der Berge. Am wenigsten Frequenzen erzielte der Dienstag. Deshalb wurde für diesen Tag ein neues Angebot lanciert: In den Monaten April, Mai, Juni, Oktober, November und Dezember können Gäste eine Tageskarte mit 40 Prozent Rabatt kaufen. Bei Online-Buchung gibt’s zudem 2 für 1 Mittagsmenü im Restaurant Bahnhöfli. Die Rigi Bahnen AG hat auch an Stärke als Arbeitgeber gewonnen, denn zwischen 2013 und 2017 betrug der Personalzuwachs 49 Prozent. Alleine im vergangenen Jahr schufen die Rigi Bahnen 18 neue Vollzeitstellen. Eine markante Gewinnsteigerung präsentierte CFO Marcel Waldis. Sie betrug per Ende 2017 2,5 Millionen Franken. Das Aktienkapital konnte zudem auf 18 Millionen Franken dank zurückgekaufter Aktien erhöht werden. Bei den Finanzkennzahlen wiesen die Rigi Bahnen eine Eigenkapitalquote von 60,6 Prozent aus. «Wir brauchen die flüssigen Mittel, um die anstehenden Investitionen selber zu finanzieren», äusserte Marcel Waldis.

Verwaltungsratspräsident Karl Bucher freute sich über das positive Ergebnis.

Verwaltungsratspräsident Karl Bucher freute sich über das positive Ergebnis.

CEO Stefan Otz stellte die Grillzange, die zur Fonduegabel umfunktioniert werden kann, aus den Rucksäcken vor.

CEO Stefan Otz stellte die Grillzange, die zur Fonduegabel umfunktioniert werden kann, aus den Rucksäcken vor.

DFO Marcel Waldis vermeldete eine markante Gewinnsteigerung.

DFO Marcel Waldis vermeldete eine markante Gewinnsteigerung.

Neue Erlebnisangebote
Karl Bucher und Stefan Otz warfen auch einen Blick in die Zukunft und informierten über den Stand der aktuellen Projekte des Masterplanes wie beispielsweise den Ersatz der Luftseilbahn Weggis-Rigi-Kaltbad, die Gipfelankunft Kulm oder die Modernisierung des Stations- und Verwaltungsgebäudes in Vitznau. «Den Teilersatz des Rollmaterials bei der Zahnradbahn wollen und müssen wir angehen», betonte Stefan Otz. Er stellte zugleich ein paar Neuigkeiten wie beispielsweise die für einen Grill-, Raclette- oder Fondue-Plausch vorbereiteten Rucksäcke vor, die im Vorfeld eines Ausfluges auf die Königin der Berge gebucht werden können. Pro Tag stünden 10 gefüllte Rucksäcke zur Verfügung.

Siehe auch unter www.rigi.ch, Rubrik Erlebnisangebote

Aktuelle Zeitung

Leserbilder Sommer 2018

Leserbilder Sommer 2018

Like uns auf Facebook!

Kolumne

Partner

Partner

Horoskop

Horoskop