Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Die Zukunft wird 15

Region: Entstanden im Jahr 2001, zeigt der Nationale Zukunftstag (NZT) heuer zum 15. Mal berufliche Horizonte. Am 12. November 2015 lernen wieder Burschen und Mädchen untypische Berufswege und Lebensentwürfe kennen.

Junge Frauen an schweren Maschinen. Solche Szenen gehören vermehrt zum Berufsalltag. Bild Reto Schlatter

Junge Frauen an schweren Maschinen. Solche Szenen gehören vermehrt zum Berufsalltag. Bild Reto Schlatter

red. Der Zukunftstag motiviert Schulkinder der 5. bis 7. Klasse, mutige Schritte in unbekannte Berufe zu wagen und lädt sie ein, den Arbeitstag mit einer erwachsenen Bezugsperson zu verbringen oder an einem Spezialprojekt teilzunehmen. Ziel ist es, Schulkinder möglichst früh für eine offene Berufswahl zu sensibilisieren, geleitet von ihren Talenten und Neigungen und nicht von stereotypen Rollenvorstellungen.

Bewährtes Projekt mit Wirkung
In seinem Bericht vom Juli 2015 kommt das vom Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI) beauftragte Evaluationsteam zum Schluss: Angesichts der vergleichsweise bescheidenen Mittel, die für den NZT eingesetzt werden, erzielt er eine beachtliche Ausstrahlung und Wirkung.

Allerdings besteht die Gefahr, dass die klar definierten Ziele in der Umsetzung verwässert werden. Viele Eltern und Betriebe nehmen den NZT als «normalen Schnuppertag» wahr und lassen den Genderaspekt in den Hintergrund geraten. Hier ist vor allem die Schweizer Wirtschaft gefordert: Bei den Betrieben besteht in Sachen Projektangebot noch viel Ausbaupotenzial.

Intensive Spezialprojekte
Nebst dem klassischen Grundprogramm (Kinder begleiten Bezugspersonen zur Arbeit) gibt es für Mädchen und Jungen attraktive Spezialprojekte. welche von Unternehmen durchgeführt werden. Die jungen Menschen erhalten praktische Einblicke in spannende Berufsbereiche und verbringen gruppenweise den Tag mit Fachpersonen, welche sie an die jeweiligen Berufe heranführen und ihre Fragen beantworten.

Der Zukunftstag ist ein Projekt der Gleichstellungsfachstellen und -kommissionen der Kantone AG, AR, BE, BL, BS, FR, GE, GL, GR, LU, NE, OW, SG, SZ, TI, UR, ZG und des Fürstentums Liechtenstein. Er wird vom Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation SBFI finanziell unterstützt.

Für Mädchen:
«Mädchen-Technik-los!»
«Mädchen-Informatik-los!»
«Mädchen-bauen-los!»
«Ein Tag als Schreinerin/Zimmerin»
«Ein Tag als Landwirtin»

Für Knaben:
«Ein Tag als Profibetreuer»
«Ein Tag als Profipfleger»
«Abenteuer Schule geben»
«Ein Tag als Sozialpädagoge/Sozialarbeiter»
«Ein Tag als Tierarzt»

Interessierte Schülerinnen und Schüler haben bis 30. Oktober Gelegenheit, sich unter www.nationalerzukunftstag.ch, für einen der begehrten Plätze anzumelden.

Aktuelle Zeitung

Die Gewinner: Leserbilder Sommer 2017

Die Gewinner: Leserbilder Sommer 2017

Like uns auf Facebook!

Razli

Razli

Razli Wetternachhersage

Partner

Partner

Horoskop

Horoskop