Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Diese Girls machen von sich reden

Drei Siege für junge Küssnachter Kunstturnerinnen

So erfolgreich waren die Küssnachter Kunstturnerinnen schon lange nicht mehr. Am kantonalen KUTU-Tag beider Basel räumten sie tüchtig ab: Leandra Knüsel, Jana Vogl und Céline Sidler siegten in ihrer Kategorie, und mit einem knappen Rückstand holte sich Jessica Auf der Maur im Programm 1 den ausgezeichneten 2. Platz.

kids
Céline Sidler, Jessica Auf der Maur, Jana Vogl und Leandra Knüsel holten sich am Wettkampf in Basel mit ausgezeichneten Leistungen drei Siege und einen zweiten Platz.

 

Am kantonalen Kunstturn-Tag beider Basel standen mit Leandra Knüsel im Programm 1, Jana Vogl im Programm 2 und Céline Sidler im Programm 4 gleich drei Küssnachterinnen zuoberst auf dem Podest. Mit dem 2. Platz von Jessica Auf der Maur und dem guten 7. Platz von Amélie Mayor (beide im P1) wurde die Girlpower abgerundet.

Den Auftakt machten die drei Mädchen vom Programm1 am Morgen. Leandra zeigte fliessende Boden- und Balkenübungen und sicherte sich mit einem guten Sprung und einer soliden Leistung am Stufenbarren verdient den ersten Platz ihrer Kategorie. Ganz knapp hinter Leandra platzierte sich Jessica Auf der Maur, mit lediglich fünf Hundertsteln Rückstand, auf Rang zwei. Jessica zeigte elegante Barren- und Balkenübungen, einen Sprung mit einer ausgezeichneten Spannung und einer fehlerlosen Landung sowie eine schöne Bodenübung. Amélie Mayor beendete ihren fünften Wettkampf in der Kategorie P1 auf dem ausgezeichneten siebten Rang von 32 Teilnehmerinnen. Amélie punktete am Boden, wo sie das Endo schaffte, sowie am Stufenbarren, wo sie zum ersten Mal den Handstand am oberen Holmen halten konnte.

Im Programm 2 siegte Jana Vogl mit über fünf Punkten Vorsprung auf die Zweitplatzierte. Jana überzeugte an allen Geräten, zeigte solide Sprünge, schwierige Akrobatik und turnte mit viel Elan. Die Balkenübung war eine Augenweide. Weniger Glück hatte Elena Zulli. Nach einem guten Sprung und einer gelungenen Barrenübung hatte sie am Balken ein Blackout und verlor dadurch einige Punkte. Nach dieser grossen Enttäuschung sammelte sie ihre Kräfte und zeigte eine schöne Bodenübung, mit welcher sie noch etwas an Terrain gutmachen konnte. Am Ende reichte es für den guten 8. Platz von 22 Teilnehmerinnen.

Grosse Freude hatte Céline Sidler, dass sie erstmals seit ihrem Ellbogenbruch wieder einen Wettkampf an allen vier Geräten bestreiten konnte. Sie überzeugte und mit einem grossen Vorsprung von über 6 Punkten den Wettkampf in der Kategorie P4 Amateur. Céline zeigte einen schwierigen Sprung mit eineinhalb Schrauben, eine schwungvolle Barrenübung, eine elegante und sichere Übung am Balken sowie eine hochstehende tänzerische Bodenübung.

Auch der Jüngsten gelang ein guter Start. Im Einführungsprogramm trat in Basel nur Mia Christensen an. Sie beendete den Wettkampf auf dem 19. Platz, was aufgrund der sehr starken Konkurrenz im Einführungsprogramm ein gutes Resultat darstellt.

Das Ziel der Mädchen ist die Teilnahme an den Schweizer Jugendmeisterschaften, welche Ende Juni in Frauenfeld stattfinden. Die Resultate der zwei besten Wettkämpfe der Saison werden berücksichtigt und die Chancen stehen gut, dass sich gleich mehrere Turnerinnen der Riege des DTV Küssnacht für die Schweizermeisterschaften qualifizieren können.