Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Ebikon: Kulturaustausch im «Café mix»

Ebikons Integrationsförderung findet guten Anklang

Vergangene Woche öffnete das «Café mix», der neue Treffpunkt für Migranten, Neuzuzüger und Einheimische, erstmals seine Türen im Pfarreiheim Ebikon. Mit vollem Erfolg.

«Ich war überrascht, dass so viele Personen erschienen sind. Der Start war ein voller Erfolg», resümierte Trix Unternährer, Projektleiterin und Migrationsfrau. Gegen 40 Personen, vornehmlich Frauen mit Kindern, aus den verschiedensten Ländern wie Irak, Syrien, Türkei, Angola und Polen kamen. Ein Mix unterschiedlichster Kulturen. Wenige Einheimische waren ebenfalls anzutreffen.

Florence Niederberger aus Kamerun: «Im ‹Café mix› treffe ich mich mit anderen Menschen. Dann bin ich nicht alleine zuhause. Wir sprechen immer deutsch. So lerne ich die Sprache.»

Florence Niederberger aus Kamerun: «Im ‹Café mix› treffe ich mich mit anderen Menschen. Dann bin ich nicht alleine zuhause. Wir sprechen immer deutsch. So lerne ich die Sprache.»

Ali Makua wohnt seit sieben Jahren in Root. Siew flüchtete von Syrien hierher. «Aus politischen Gründen», sagte sie. Dasselbe äusserten auch Aische Suleimann und Sinaa Abud aus Irak. Eine Ausnahme ist Agnieszka Christen-Lorek, die in Polen aufwuchs. Sie lernte ihren Mann in England kennen und folgte ihm nach Ebikon. «Toll, dass hier so etwas entstanden ist. Ich bin gespannt, wie es mit dem «Café mix» weiter geht. Ich hoffe, es wird bekannter», äusserte sie. Bekannter machen will die Gemeinde Ebikon die bestehenden Angebote im Bereich der Integration gemäss dem Strategiepapier 2017. Das bekundete Sozialvorsteher Andreas Michel, der die Eröffnung des «Café mix» als befruchtend bezeichnete. Geöffnet ist dieses künftig immer einmal im Monat. Das nächste Mal wieder am Mittwoch, 15. Oktober, von 14 bis 16 Uhr. Für fünf Franken wird Kaffee und Tee serviert. Kontaktperson ist Trix Unternährer, die auch an der Mitbegründung des «Café Grüezi» in Buchrain mitbeteiligt war. «Das ist inzwischen ein gut besuchter regelmässiger Treff geworden», sagt sie. Trix Unternährer hat auch eine Beratungstätigkeit bei der Anlaufstelle Integration angenommen, die jeweils am Dienstag-nachmittag geöffnet ist. www.cafemix.ch

Sinaa Abud, Agnieszka Christen-Lorek mit Tochter Sonja und Aische Suleimann (v.l.) kamen aus unterschiedlichen Gründen in die Schweiz.

Sinaa Abud, Agnieszka Christen-Lorek mit Tochter Sonja und Aische Suleimann (v.l.) kamen aus unterschiedlichen Gründen in die Schweiz.

Aktuelle Zeitung

Die Gewinner: Leserbilder Sommer 2017

Die Gewinner: Leserbilder Sommer 2017

Like uns auf Facebook!

Razli

Razli

Razli Wetternachhersage

Partner

Partner

Horoskop

Horoskop