Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Ebikon sagt Ja zur Musikschule Rontal

Ebikon: Nachdem Gisikon, Honau und Root der Fusion Musikschule Rontal Anfang vergangener Woche bereits zugestimmt haben, sagen auch die Stimmberechtigten von Ebikon Ja. Der Voranschlag 2017 mit einem Defizit von rund 1,6 Millionen Franken wurde ebenfalls angenommen.

pd./red. Die Gemeinden Buchrain und Ebikon betreiben eigene Musikschulen. Root führt den Musikschulbetrieb zusammen mit Dierikon, Gisikon und Honau. Die Musikschulen im Rontal arbeiten seit Jahren erfolgreich zusammen. «Mit dem Ja-Stimmenanteil von 92 Prozent haben die Stimmberechtigten von Ebikon der Fusion zur Musikschule Rontal zugestimmt. Sofern alle Gemeindender Fusion zustimmen, ist der Start der gemeinsamen Musikschule auf den 1. August 2017 geplant», sagt der Ebikoner Gemeinderat und strategischer Projektleiter Ruedi Kaufmann. Die Stimmbeteiligung lag bei 36 Prozent. (Anmerk. d. Redaktion: Buchrain stimmte vergangenen Sonntag der Fusion Musikschule Rontal ebenfalls zu. Dierikon ist die letzte Gemeinde, die darüber am 13. Dezember zu befinden hat.)

Voranschlag 2017 angenommen
Wie bereits in den letzten beiden Vorjahren musste der Gemeinderat den Stimmberechtigten einen Voranschlag mit Defizit unterbreiten. 2017 wird der Aufwand mit 82,65 Millionen den Ertrag von 81 Millionen Franken übersteigen. «Trotz des Defizits ist die Finanzlage der Gemeinde gesund: Wir verfügen per Ende Dezember 2015 über Eigenkapital von 9,32 Millionen Franken, das in schwierigen Zeiten hilft», sagt Susanne Troesch-Portmann, Gemeinderätin Ressort Finanzen. Die Aufwände bleiben bei fast allen Sachgebieten ausgeglichen im Vergleich zum Vorjahr. Ausnahmen sind die Bildung sowie die Gesundheit. Die Bildung kostet brutto knapp 24 Millionen. Dies entspricht einer Zunahme von rund einer Million Franken. Weitere grosse Budgetposten sind die Gesundheit mit brutto knapp 20 Millionen Franken und die Soziale Wohlfahrt mit 15 Millionen Franken. Ertragsseitig ist eine überdurchschnittliche Zuwachsrate von vier Prozent budgetiert, weil die Anzahl Steuerpflichtiger zunimmt und sich auch das Wirtschaftswachstum weiterhin positiv entwickelt. «Ebikon wächst gesellschaftlich und baulich stark als Agglomerationsgemeinde», stellt Troesch-Portmann fest. Trotz des Defizits sagten 78 Prozent Ja bei einer Stimmbeteiligung von 35 Prozent.

Ebikon stimmte der Fusion zur Musikschule Rontal deutlich mit 92 Prozent Ja-Stimmen zu. Bild zVg

Ebikon stimmte der Fusion zur Musikschule Rontal deutlich mit 92 Prozent Ja-Stimmen zu. Bild zVg

Aktuelle Zeitung

Leserbilder Sommer 2016

Leserbilder Sommer 2016

Leserbilder Sommer 2016

Like uns auf Facebook!

Razli

Razli

Partner

Partner

Horoskop

Horoskop