Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Ebikons Gewerbler mit neuem Präsidenten

Ebikon: Zum zehnten und letzten Mal stand Beat Knapp als Präsident des Gewerbevereins einer Generalversammlung vor. Er bleibt dennoch dem Vorstand erhalten.

Der leicht veränderte Vorstand des Gewerbevereins Ebikon mit (v.l.) Marco Kretz (Leiter der neuen Fachgruppe Detaillisten), Patrick Imboden (Marketing, PR; Kommunikation), Thomas Abächerli (neuer Präsident), Marco Meier, Claudia Hermann (Sekretariat),  Beat Bründler, Beat Knapp (Vizepräsident) und Sebastian Hermann (Kassier).

Der leicht veränderte Vorstand des Gewerbevereins Ebikon mit (v.l.) Marco Kretz (Leiter der neuen Fachgruppe Detaillisten), Patrick Imboden (Marketing, PR; Kommunikation), Thomas Abächerli (neuer Präsident), Marco Meier, Claudia Hermann (Sekretariat), Beat Bründler, Beat Knapp (Vizepräsident) und Sebastian Hermann (Kassier).

Mit 110 Personen von 78 Gewerbetrieben war die 82. Generalversammlung des gewerbe rontal, kmu ebikon und umgebung (oder kurz: Gewerbeverein Ebikon und Umgebung) sehr gut besucht. Darüber freute sich Präsident Beat Knapp, der zugleich vier Neumitglieder begrüssen konnte. Zum letzten Mal verlas er seinen Jahresbericht mit Rückblick auf Anlässe, die immer sehr gut besucht waren. Dazu gehörten die Mittagstreffen, Betriebsbesichtigungen und der Anlass des Konsortiums Gewerbe Luzern-Ost, der von 210 Personen besucht wurde. Knapp fügte an: «Der nächste Gemeinschafts-Anlass mit den Gewerbevereinen Ebikon, Buchrain, Adligenswil, Udligenswil, Root und Meggen findet am Donnerstag, 2. Februar 2017 im Verkehrshaus statt, wo wir mit dem einstigen Schweizer Astronauten Claude Nicollier einen hochkarätigen Referenten gebucht haben. Für diesen Anlass suchen wir noch ein bis zwei Sponsoren». Ein gutes Echo habe, im vergangenen Jahr auch der zweite Lehrlingsparcours unter der Leitung von Vorstandsmitglied Thomas Abächerli. Knapp warb zugleich für den nächsten Lehrstellenparcours, der am 13. September 2016, durchgeführt wird. Wie immer fiel der Rest des Jahresberichtes von Beat Knapp zu regionalen, nationalen und weltpolitischen Themen sehr pointiert aus. Er sprach vom starken Franken und seinen Folgen, dem Einkaufstourismus, den vergangenen Abstimmungen und Wahlen sowie der angestrebten Energiewende 2050 und setzte fort: «Ein Dauerthema an allen Sitzungen mit dem Kantonalen Gewerbeverband ist die Verkehrssituation in und um Luzern.» Hier bemängelte Knapp die Wirtschaftsverträglichkeit, die bei Gesamtverkehrskonzepten ausser Acht gelassen werde. Freude bekundete er über die Berufsweltmeisterschaften in Sao Paolo, an der junge Berufsleute der Schweiz den Titel als beste Nation in Europa verteidigen konnten.

Gründung Fachgruppe Detaillisten
«Mit der Eröffnung der Mall of Switzerland wird Ebikon und das Rontal ab 2017 vor Herausforderungen stehen», leitete Knapp zum nächsten Thema über. Er resümierte den Anlass der Gemeinde vom 1. März, bei dem sich viele Personen meldeten, um sich für die Stärkung des Zentrums Ebikon zu engagieren. «Zwei Tage später meldeten sich fünf Detaillisten, die auch mitmachen wollen. Mit ihnen haben wir eine Fachgruppe gegründet», verriet Beat Knapp. Er stellte die Personen vor: Marco Kretz, Coiffeur; Ruth Fries, Büro Maxima; Marianne Hodel, Dropa Drogerie; Luzia Schmid, City Fleurs, und Stefan Perrez, Import Optik. Marco Kretz wurde als Leiter dieser Fachgruppe auserkoren und neu in dieser Funktion in den Vorstand gewählt. Was kaum jemand wusste: Er feierte am Tag der 82. Generalversammlung seinen 35. Geburtstag.

Ehrenvoll verabschiedet
Vor vier Jahren kündigte Beat Knapp das erste Mal an, dass er nur noch eine Amtsperiode als Präsident für den Gewerbeverein zur Verfügung stehen werde. Doch die Suche nach einem Nachfolger stellte sich als schwierig heraus. Also hängte Beat Knapp zwei weitere Jahre an. Als er an der Generalversammlung seinen Jahresbericht mit den Worten «Meine Rettung ist nun gekommen.» war klar, dass er nun endgültig sein präsidiales Amt abgibt. In der Person des «Ur-Äbikers» und eidgenössisch diplomierten Ingenieurs Thomas Abächerli, der seit 25 Jahren in Buchrain lebt, Verwaltungsratspräsident und Projektleiter der HLK in Emmenbrücke und seit drei Jahren im Vorstand für die Nachwuchsförderung verantwortlich ist, fand er seinen Nachfolger. «Die sehr angenehme Zusammenarbeit im Vorstand war der Grund, dass ich zur Wahl als Präsident antrete», bekundete Abächerli. Nachdem ihn die Versammlung gewählt hatte, blickte er auf die zehnjährige Amtszeit von Beat Knapp zurück und hielt fest: Er war ein Präsident, der anriss und umsetzte.» Higlights wie die EBInova und die kunstvolle Baumallee sowie die Zusammenarbeit mit anderen Gewerbevereinen für einen Gemeinschaftsanlass fielen in Knapps präsidiale Zeit. Die Versammlung wählte ihn auf Anregung von Thomas Abächerli mit tosendem Applaus zum Ehrenmitglied. Ganz geht Beat Knapp dem Vorstand nicht verloren. Er wird ihn noch zwei Jahre als Vizepräsident unterstützen.

Zwei weitere Protagonisten
Gaudenz Zemp, Direktor des kantonalen Gewerbeverbandes, outete sich als einer, der in Ebikon aufgewachsen ist und erzählte ein paar humorvolle Episoden und sagte: «Ich freue mich über die Zusammenarbeit mit Thomas Abächerli». Zu Wort kam auch Hans Peter Bienz, der für die IG Gewerbe Rontal als Gemeinderat in Ebikon kandidiert. «Ich möchte als Gewerbler unsere Gemeinde mitgestalten. Meine Arbeit im Gemeinderat sehe ich nicht als partei- und personenbezogen an», äusserte er. Von Beat Knapp erfuhren daraufhin die Versammlungsteilnehmer, dass Bienz im kommenden Jahr auch Einsitz in den Vorstand des Gewerbevereins nehmen wird, egal ob er als Gemeinderat gewählt werde oder nicht.

Text & Bild cek.