Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Ehrliche & facettenreiche Mundartsongs

Weggis: Vielen ist Noan als Band bekannt. Dieser Name steht auch für den Herzblutmusiker Matthias «Mättu» Kunz, der in diesem Jahr einen neuen Weg als Solokünstler eingeschlagen und sein erstes Album mit Mundartsongs veröffentlicht hat.

noan-

cek. Ungekünstelt und authentisch, so konnten in den vergangenen Jahren viele Noan live erleben. Meistens stand er zusammen mit anderen Musikern auf der Bühne. Jetzt überrascht der Weggiser als Solokünstler mit seinem ersten Album «D›Maske vom Phantom». Bei diesem Titel liegt eine Parallele zu «Phantom oft the Oper» nah, zumal hier der männliche Protagonist eine Maske trägt. Aber nein doch, Noan, der übrigens mit bürgerlichem Namen Matthias «Mättu» Kunz heisst, hat sich da schon etwas mehr überlegt. «Hinter diesem Titel steckt eine Frage, die ich mir ziemlich häufig im Alltagsleben stelle. Eine simple aber entscheidende Frage, wer oder was ist mein wirkliches Ich? Ich beobachte gern und viel meine Umwelt und die Menschen darin. Und da ist mir immer wieder aufgefallen, dass sich einige Leute im Alltag eine Maske überstreifen. Und je länger sie diese Maske tragen, desto undeutlicher wird die Person dahinter, das sogenannte Phantom. Aber mit dem Buch von Gaston Leroux hat das nichts weiter zu tun», erklärt der Herzblutmusiker.

«Heb di feschT»
Noan beherrschte die englische respektive amerikanische Songkultur perfekt. Auf seinem Debütalbum sind ausschliesslich Mundart-Songs zu hören. Weshalb das? Noan: «Mein Hauptbestreben für mein Debütalbum war, meinem musikalischen Wesen so nah wie irgendmöglich zu kommen. Und so musste ich erkennen, dass ich meine Gedanken nur in meiner Muttersprache eins zu eins aufs Papier bringen kann. Des Weiteren umfassen die Schweizer Dialekte ein Fundus an wahren Kostbarkeiten in Kultur und Geschichte. Darum hab ich mir gedacht, wieso eigentlich nicht?» Noan‘s Erstling ist ein wunderbares Mundart-Werk, ehrlich, facettenreich. Der Singer, Songwriter und Instrumentalist lotet hier ein breites Spektrum an Stilvielfalt aus. Die Songs werden durch internationale Musikalität inklusive prägnante Gitarrenriffs getragen. «Heb di feschT» ist übrigens einer jener Songs auf dem Album, zu dem Noan auch ein Video gedreht hat. Dieses kommt inklusive der Musik teilweise verspielt daher.
Wer mehr über ihn inklusive seiner Konzerte wissen, hören und sehen will: www.noan.ch

CDs zu gewinnen!
Der Rigi Anzeiger verlost drei CDs des ersten Albums von Noan mit Autogramm unter jenen Personen, die bis 20. April ein E-Mail an wettbewerbe@rigianzeiger.ch oder eine Postkarte mit dem Stichwort Noan an
Rigi Anzeiger, Industriestrasse 1, 6034 Inwil, senden.
Name und Vorname und Adresse nicht vergessen!