Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Ein Dorfzentrum in der Kiesgrube

Honau soll gegen 80 neue Wohnungen erhalten

Mit seinen 380 Einwohnern ist Honau die kleinste Gemeinde des Kantons Luzern. Das dürfte sich in naher Zukunft ändern, denn in der brachliegenden Kiesgrube ist ein neues Dorfzentrum geplant, mit Wohnhäusern, Gewerbe- und Dienstleistungsflächen, einem Gastronomiebetrieb und möglicherweise Hotel.

Die Liegenschaft mit der ehemaligen Kiesgrube, deren Betrieb 1987 still gelegt wurde, gehört der Familie Vanoli in Immensee. Gemäss Homepage von Honau umfasst sie rund 15000 Quadratmeter und ist seit 25 Jahren der Wohn- und Gewerbezone zugeteilt. Nun hat die Firma Vanoli einen Studienwettbewerb mit fünf Architekturbüros durchgeführt. Als Sieger ging das Projekt «Asperire» der Suter Architekten in Küssnacht hervor. Ihr Situationsplan zeigt entlang der Kantonsstrasse einen eingeschossigen flexiblen nutzbaren Verbindungsbau. Er bildet die Basis für ein mögliches Hotel und Wohnungen. «Der ‹Hirschen› wird neu gebaut», ist dem Jurybericht zu entnehmen. Der südliche Geländeteil der Kiesgrube würde gemäss Siegerprojekt mit sechs 3-geschossigen Gebäuden samt Attikawohnung bebaut. Gegen Osten sind quadratisch gleich hohe Gebäude geplant. Inmitten der Wohnhäuser ist eine grosszügige Piazza mit Grünfläche vorgesehen. Dem Bericht der Suter Architekten zufolge, soll zwischen der Kapelle und Hirschen ein neuer «Dorfplatz» für diverse Festivitäten entstehen.

 

Honau LU
Das neue Dorfzentrum soll in der Kiesgrube (rot) entstehen.  Bild reportair.ch

 

Noch bedarf es der Überarbeitung des Projektes «Asperire», wie die Jury anlässlich der Projektpräsentation an der Gemeindeversammlung ausführte. Denkbar sei eine etappenweise Realisierung des neuen Dorfzentrums.

«Ich glaube, dass es drei bis fünf Etappen geben wird. Mit der ersten könnte 2015 begonnen werden», äusserte Sandro Vanoli, der das Immenseer Familienunternehmen vertritt. Für ihn war auch klar, dass in den Häusern vornehmlich 2½- bis 3½- und einige 4½-Zimmerwohnungen realisiert werden, ob als Eigentum oder zur Miete, liess er offen. «Eine Herausforderung wird sein, Betriebe zu gewinnen», meinte Sandro Vanoli ferner. Solche könnten vor allem im Gebäudetrakt entlang der Kantonsstrasse ihren Platz finden.

Honau erhofft sich nach der Realisierung des Dorfzentrums einen Zuwachs von rund 200 Einwohnern in möglicherweise acht Jahren. Doch das ist eine visionäre Annahme. «Vielleicht gibt diese Zentrumsplanung auch einen Schub hinsichtlich ÖV-Anbindung», merkte Gemeindepräsident Amadé Koller an. In der Tat ist der Anschluss Honaus an das öffentliche Verkehrsnetz mit ein Faktor, der zur Entwicklung dieser Gemeinde mittragen könnte.

Gewinn trotz happiger Schulkosten
Nebst der Information über das geplante Dorfzentrum, stand an der Gemeindeversammlung in Honau die Abstimmung über die Rechnung 2012 an. Mit einem Ertragsüberschuss von knapp 79000 Franken hatte die 380-Seelen-Gemeinde gerechnet. Nun gabs einen Ertragsüberschuss von mehr als 210000 Franken, dank eines Grundstückverkaufs. Zur Freude von Finanzvorsteher Peter Meier, der von hohen Bildungskosten sprach. Sie machen rund 50 Prozent von Honaus Budget aus. So zahlte die Gemeinde 2012 für zwei Kindergartenkinder je 9000 Franken, für 22 PrimarschülerInnen je rund 17500 Franken und für 15 SekundarschülerInnen je knapp 16000 Franken. Hinzu kamen Schulbeiträge an Gymnasien mit zurzeit acht Lernenden à 14 500 Franken sowie Kosten für die Musikschule. Der hohe Anteil an Schulkosten beschäftigt die Gemeinde seit Jahren. Meyer hofft, dass dank sinkender Schülerzahlen die Ausgaben im Bildungsbereich spätestens 2017 rückläufig werden. Die Versammlung segnete die Rechnung vollumfänglich ab. Sie stimmte auch der Verwendung des Gewinnes zu, der zur Abschreibung der Bilanzfehlbeträge verwendet wird.

 

Aktuelle Zeitung

Die Gewinner: Leserbilder Sommer 2017

Die Gewinner: Leserbilder Sommer 2017

Like uns auf Facebook!

Razli

Razli

Razli Wetternachhersage

Partner

Partner

Horoskop

Horoskop