Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Ein halbes Jahrhundert im Vorstand der FDP Buchrain-Perlen

BUCHRAIN: Er ist ein politisches Urgestein und eine Buerer Persönlichkeit: Kaspar Lang. Nach 50jähriger Tätigkeit im Vorstand der FDP Buchrain-Perlen hat er seinen Rücktritt eingereicht und wurde an der Generalversammlung vom 13. September auf würdevolle Weise verabschiedet.pd./cek. Die langjährige Tätigkeit von Kaspar Lang im und ausserhalb des Vorstandes der FDP Buchrain-Perlen verdient eine spezielle Würdigung, denn er prägte das politische Geschehen in und um Buchrain. Langs Karriere startete in Buchrain mit der Verwaltungslehre auf der Gemeindeverwaltung. Bereits da muss wohl – möglicherweise völlig unbewusst –  eine innige Verbindung zur Gemeinde mit der Buche im Wappen entstanden sein. Nach dem erfolgreichem Lehrabschluss ging Kaspar Lang auf Wanderschaft und seine Stationen waren die Stadt Luzern, Weggis und Meggen. In Weggis nahm er die Ausbildung zum Gemeindeschreiber in Angriff. Kaum hatte er die Prüfung abgelegt, interessierte ihn der Gemeindeschreiberposten in Buchrain. Bevor Lang hier vorstellig wurde, erkundigte er sich vorher bei der kantonalen Stelle, ob er die Prüfung als Gemeindeschreiber überhaupt bestanden habe. Nach positiver Rückmeldung stand einem Bewerbungsgespräch bei der Gemeinde Buchrain nichts mehr im Wege. Noch am selben Tag – genauer am späten Nachmittag – wurde sein Engagement besiegelt.

Gemeindeammann und Kantonsrat
Kaspar Lang waltete sofort als Gemeindeschreiber, Zivilstandesbeamten und Notar für Bueri. 1971 kandidierte er für den Grossen Rat (heute Kantonsrat) und wurde auf Anhieb gewählt. Mit 30 Jahren war er einer der Jüngsten der 170 Ratsmitglieder. Insgesamt 16 Jahre dauerte Langs Tätigkeit im Rat und gipfelte mit der Wahl als Präsident 1985. Als «höchster Luzerner» wechselte er auch noch vom Gemeindeschreiber zum Gemeindeammann von Bueri, und dieses Amt übte Kaspar Lang bis zu seiner Pensionierung mit 67 Jahren mit vollem Elan aus. Während seiner Amtszeit hat sich die Gemeinde Buchrain markant weiterentwickelt. Eine Thema begleitete den damaligen Gemeindeamman und Kantonsrat Kaspar Lang über mehrere Jahre: den Rontaler Zubringer. Für dieses Projekt machte er sich stark, denn er wollte nicht wie  Jahrzehnte zuvor erleben, dass die Pläne wieder in der Schublade verschwanden. Er setzte sich aber auch dafür ein, dass keine doppelspurige Strasse durch das Dorf Bueri den Autobahnanschluss mit dem Rontal verbindet. Kaspar Lang war auch über seine politische Tätigkeit präsent, engagierte sich in Verbänden und zeigte, dass ihm die Dorfvereine wichtig waren. Gemunkelt wird gar, dass er bei Anlässen gerne bis in die frühen Morgenstunden sitzen blieb.

Mit Durchhaltewillen und hitzigen Diskussionen
Das liberale Urgestein Kaspar Lang beendete nun nach 50-jähriger ununterbrochenen Tätigkeit als Mitglied des FDP-Vorstands sein aktives politisches Wirken. Ein angemessenes Geschenk zu finden war für die Vorstandskollegen per se unmöglich. Sie bedankten sich von Herzen für sein Durchhaltewillen, die tollen Gespräche und die hitzigen Diskussionen mit ihm, für sein unglaublich grosses Wissen, dass er gerne weiter gab und gibt, und seinen Enthusiasmus insbesondere für Bueri aber auch das Rontal und den Kanton Luzern. Der FDP-Vorstand bedankte sich ebenso bei seiner Familie, insbesondere seiner Frau Frida Lang, die viel Verständnis für seine Tätigkeit aufbrachte.

Kaspar und Frida Lang (3. und 4. v.r.) mit den Vorstandsmitgliedern der FDP Buchrain-Perlen. Auf dem Bild fehlt Patrick Bieri. Bild: pd

Kaspar und Frida Lang (3. und 4. v.r.) mit den Vorstandsmitgliedern der FDP Buchrain-Perlen. Auf dem Bild fehlt Patrick Bieri. Bild: pd