Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Ein Koch mit «Centralswissness»

Vitznau: Die Schweizer Presse war am Montag, 5. Oktober 2015 zu einem besonderen Anlass ins Park Hotel Vitznau geladen: zur Präsentation des GaultMillau Guide Schweiz 2016 und zur Auszeichnung hervorragender Chefköche.

Park Hotel Vitznau

Park Hotel Vitznau

jp. Das Ambiente stimmte in jeder Beziehung. Der Föhn zauberte über dem Vierwaldstättersee Blau und Wärme herbei. Als Kulisse diente die Südfassade des Park Hotels mit dem eleganten doppelten Treppenaufgang. Hier verlieh Urs Heller, Chefredaktor GaultMillau Schweiz, im Parkgarten an einige Starköche spezielle Auszeichnungen.

Als «Koch des Jahres» wurde Nenad Mlinarevic, Park Hotel Vitznau, Restaurant focus, erkoren. Er schaffte den Sprung zum 18-Punkte Chef mit einem verblüffenden Konzept. Nicht Kaviar, Hummer oder Gänseleber kommen auf den Teller. Nein, seine Produkte stammen aus der Schweiz. Er sammelt seine Kräuter rund um die Rigi. Und Gemüse sind seine Leidenschaft. Regionale Küche ist Trumpf. Wer einen Besuch im Restaurant focus plant, darf sich auf ein ganz spezielles kulinarisches Erlebnis mit saisonalen, filigranen und harmonischen Kreationen auf Sterne-Niveau freuen.

Der erst 34-jährige Schweizer fiel schon früh als kulinarisches Talent auf. Nach der Lehre im Zürcher «Dolder Waldhaus» war er später unter anderem Sous-Chef bei Andreas Caminada auf «Schloss Schauenstein». Er hat anschliessend bei Top-Köchen gearbeitet und ist heute der herausragende Vertreter einer Generation, die mit einer gesunden Mischung aus Lockerheit und Können für neue Geschmackserlebnisse sorgt, ist in den Presse-Informationen nachzulesen. Der neue «Koch des Jahres» wählt einen Weg, der ein hohes Mass an Kreativität und Mut erfordert. Mlinarevic ist der erste Schweizer Koch auf dem 18 GaultMillau-Punkte-Niveau, der sich selbst einschränkt, auf ausländische Zutaten verzichtet und stattdessen mit den besten Produzenten aus der ganzen Schweiz zusammenarbeitet.

Der «Koch des Jahres 2016», Nenad Mlinarevic, 18-Punkte-Chefkoch im Park Hotel Vitznau im Restaurant focus.

Der «Koch des Jahres 2016», Nenad Mlinarevic, 18-Punkte-Chefkoch im Park Hotel Vitznau im Restaurant focus.

Lokale Produkte
Im Rahmen der Preisverleihung zeigte Nenad Mlinarevic beim Mittagessen in einem Viergang-Menü seinen eigenwilligen Stil. In seiner Küche werden fast ausschliesslich Produkte und Zutaten aus der Zentralschweiz verarbeitet. Als Vorspeise gab es Rind aus Ennetbürgen mit Champignon, Spitzkohl und Sonnenblume. Als Hauptspeise Kalb aus Niederbüren mit Sellerie, Zwiebel und Herbsttrüffel. Und das Dessert, Zwetschge mit Hefe und Haselnuss, stammte aus Weggis. Natürlich wurden dazu auserlesene Schweizer Weine gereicht.

Aktuelle Zeitung

Die Gewinner: Leserbilder Sommer 2017

Die Gewinner: Leserbilder Sommer 2017

Like uns auf Facebook!

Razli

Razli

Razli Wetternachhersage

Partner

Partner

Horoskop

Horoskop