Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Ein weiteres Geschäftsführungsmodell?

Weggis Am Montag, 3. April, um 20 Uhr lädt der Gemeinderat zur öffentlichen Informationsveranstaltung über die Gemeindeordnung 2019 in die Mehrzweckhalle Sigristhof statt. In dieser neuen Gemeindeordnung wird unter anderem das neue Modell der Gemeindeorganisation umschrieben, deren Ziel es ist, die strategische Führung vom operativen Tagesgeschäft zu trennen.

Wird Weggis die 17. Gemeinde im Kanton Luzern sein, die das Geschäftsführungsmodell einführt? Bild Natascha Moser

Wird Weggis die 17. Gemeinde im Kanton Luzern sein, die das Geschäftsführungsmodell einführt? Bild Natascha Moser

pd./red. Wie soll die Weggiser Gemeindeorganisation in Zukunft aussehen? Wie können der Gemeinde künftig vermehrt erfahrene Mitbürgerinnen und Mitbürger im Milizsystem zur Verfügung stehen? Wie kann die operative Tätigkeit konsequent von der strategischen Führung getrennt werden? Mit diesen Fragen befasst sich der Gemeinderat seit 2015. Ein Projektteam analysierte die bestehende Organisation, es wurden vier mögliche Systeme untersucht, und schliesslich führte ein umfassender Beurteilungsraster zum so genannten «Geschäftsführermodell», welches im Kanton Luzern bereits in 16 Gemeinden besteht.
Der Gemeinderat ist überzeugt, dass Weggis damit eine moderne Gemeindeorganisation bekommt, bei der Fachwissen und Führungsqualifikationen nicht mehr von gewählten Personen abhängig sind. Das operative Tagesgeschäft kann so optimal von der strategischen Führung getrennt werden. Diese wird auch künftig beim gewählten Gemeinderat liegen. Er fällt und vertritt politische Entscheide, beispielsweise im Zusammenhang mit Projekten, mit dem Budget, mit der Aufgaben- und Finanzplanung. Und er repräsentiert auch weiterhin die Gemeinde gegen innen und aussen. Aber, die Rolle des Gemeinderates wird neu definiert: Künftig ist er nicht mehr operativer Projektleiter, sondern er erteilt einen Projektauftrag in die Verwaltung und lässt sich über den Stand der Arbeiten laufend orientieren.
Über das neue Führungsmodell respektive die Gemeindeordnung 2019 wird voraussichtlich am 4.März 2018 an der Urne abgestimmt.

Die Gemeinde Root als Beispiel
An der Veranstaltung vom 3. April werden die Besucherinnen und Besucher Informationen aus erster Hand bekommen. Zum einen gibt der Gemeinderat einen Einblick in die bisher gemachten Arbeiten und Überlegungen: Welches sind die Gründe für einen Wechsel in der Gemeindeführung? Gibt es weitere Änderungen in der neuen Gemeindeordnung, welche unabhängig sind vom neuen Führungsmodell? Zum andern wird zu erfahren sein, was der Modellwechsel für die Bevölkerung bedeutet, wie die Gemeinderatstätigkeit neu definiert und wie die Verwaltung mit einem Geschäftsführer organisiert wird. Dazu wird Heinz Schumacher, Gemeindepräsident von Root, Erfahrungen mit dem Geschäftsführermodell in seiner Gemeinde aufzeigen. Root hat neben Adligenswil, Ballwil, Buttisholz, Ebikon, Eich, Geuensee, Hitzkirch, Knutwil-St.Erhard, Meierskappel, Nottwil, Rickenbach, Römerswil, Rothenburg, Ruswil und Schüpfheim das Geschäftsführermodell bereits eingeführt.