Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Einbruch am Sonntag

Ich sitze in meinem Homeoffice am Telefon mit dem Versicherungsberater. Dass es sich in die Länge zieht, muss in der Natur der Sache liegen. Abklemmen lässt sich der Gesprächspartner jedenfalls nicht.

Kolly_kleinDenn wenn wir schon dabei sind, gäbe es noch diese Variante oder jene Möglichkeit, dringend sollten wir auch das andere mal ansehen. Bei Gelegenheit. Aber die ist jetzt keineswegs günstig. Denn es warten noch tausend andere Dinge auf ihre Erledigung und zudem klingelt es an der Türe penetrant. Wer mag das sein um diese Zeit? Der Pöstler? Die Nachbarin? Beides kann nicht sein, denn die Türklinke bewegt sich hektisch rauf und runter. Mein weiblicher Nachwuchs begehrt Einlass. Statt einer Begrüssung schallts mir gleich vorwurfsvoll um die Ohren. Die Türe abschliessen, das geht ja gar nicht. Eine Zumutung, wo doch der Drang zum Wasserlassen derart massiv ist. Was habe ich für ein Glück, dass ich noch rechtzeitig den Schlüssel drehte, den ansonsten sofort eintretenden Blasensprung hätte alleine ich zu verantworten gehabt.

Es ist nie das Gleiche, wenn zwei dasselbe tun. Der Sonntagsausflug war herrlich, doch die Rückfahrt etwas lange und meine Blase gefüllt. Bei heissem Wetter soll man ja viel Flüssigkeit zu sich nehmen. Endlich zu Hause, alles ist still, der Nachwuchs mit dem Anhang wohl ausgeflogen. Schnell den Schlüssel ins Schloss. Von wegen. Da steckt von Innen ein Schlüssel. Klingeln, klingeln, Sturmläuten. Es ist vergebene Liebesmühe. Die Tochter und der Anhang sind taub. Die hundert Anrufe auf den Handys bleiben unbeantwortet. Die müssen im Koma liegen oder sonst was tun. Ich wills gar nicht wissen, mein Problem nötigt mich augenblicklich zu ganz anderen Denkaufgaben. Immerhin sind die erfolgreich, denn der zweite Nachwuchs erhört meine Anrufe und eilt mit ihrem Anhang herbei. Dieser wird vom Hausmechaniker flugs in die Höhe gestemmt. Wackelig aber fruchtend. Der nicht gerade motivierte, aber keine andere Wahl habende, junge Mann kann das Fenstersims im oberen Stock erreichen, sich mit Ach und Krach raufhieven, die Storen heben und dann klatschen Körper und Beine irgendwie ins Hausinnere.

Das weckt doch tatsächlich die Tochter aus dem Koma. Was für ein Gezeter, wegen den paar Minuten. Chill’s einfach Mama. Das tut sie. Auf der Toilette. Linda Kolly