Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Eine längst überfällige Sanierung

Adligenswil: Im 1960 erbauten Dorfschulhaus 1 und in der Schulanlage Obmatt (Baujahr 1979) war eine Sanierung der Heizungs-, Lüftungs- und der Sanitäranlagen (HLS) längst überfällig. Diese Arbeiten werden nun in den Sommerferien angegangen. Dabei bildet das 2016 erstellte Glasfasernetz über alle Gemeindeliegenschaften eine wichtige Grundlage.

pd./red. Im Dorfschulhaus 1 mussten die Heizverteilung und die Oelheizung nach einem Unwetter in den 80er Jahren und der daraus erfolgten Überschwemmung im Untergeschoss saniert werden. Die einzelnen Module aus dieser Zeit sind inzwischen komplett veraltet und Ersatzteile dazu nicht mehr erhältlich. Die Lüftung für die Duschen und Garderoben mit Baujahr 1960 ist aus heutiger Sicht eine Energieschleuder und besitzt zudem keine Filteranlage. Die Wasserverteilung ist überdimensioniert und ebenfalls veraltet. Diese Mängel werden nun behoben und auf den aktuellen Stand der Technik gebracht. Via Glasfaserkabel werden zukünftig Störmeldungen beim Hausdienst eintreffen und können allenfalls direkt vom Büro Hausdienst aus beurteilt und allenfalls behoben werden. Dies wird die Arbeit erleichtern und Störungen im System früher erkennen und dadurch grössere Schäden eher vermeiden lassen. Ebenfalls wird das Sammeln wichtiger Energiedaten vor Ort wegfallen, da diese Daten zukünftig automatisch ausgewertet und an den Hausdienst übermittelt werden. So können grössere Divergenzen des Leistungsbezugs früher erkannt und entsprechende Massnahmen eingeleitet werden.

Energie eingespart
Das 1979 gebaute Obmattschulhaus besitzt denselben Technikstandard wie er im Dorfschulhaus 1 nach dem Wasserschaden eingebaut wurde. Hier erfolgen grundsätzlich dieselben Arbeiten wie im Dorfschuhaus 1. Zusätzlich wird das Speichervolumen der Warmwasserboiler erhöht und verschiedene alte Kleinboiler ersatzlos ausgebaut. Die Sanierung der Anlagen lässt anschliessend auch einiges an Energie einsparen, da diese viel effizienter betrieben werden können. So können zukünftig Heizpumpen gezielter reguliert und deren Intensität der Nutzung angepasst werden.

Unabhängig der Arbeiten HLS, werden die restlichen Fachräume im Obmatt mit neuem Schulmobiliar eingerichtet. So sind alle Schulliegenschaften der Gemeinde Adligenswil ab Beginn Schuljahr 2017/2018 mit neuem und modernem Schulmobiliar ausgestattet, das den heutigen Unterrichtsformen entspricht. Alle Schulzimmer besitzen Einzelpulte für die Schüler, welche sowohl stehend als auch sitzend benutzt werden können. Die Pulte sind mobil und lassen sich schnell in verschiedenen Anordnungen dem Unterricht anpassen. Bei den Schülerstühlen wurden die neusten Erkenntnisse der Ergonomie verwendet. Mit den Möbeln auf Rollen lassen sich die Schulzimmer individuell gestalten und beispielsweise Ruhezonen einrichten. Alle Klassenzimmer, Textiles Werken und die Hauswirtschaft sind neu mit Beamern ausgestattet worden. Es gibt jedoch auch Räumlichkeiten, welche aus aktuellem Anlass nicht saniert wurden, wie die Informatikräume, das Sprachlabor und der Lehrerzimmerbereich. Hierzu müssen erst die Auswirkungen des Lehrplans 2021 geklärt werden und die Erkenntnisse aus dem Projekt Schulraumplanung vorliegen. Anschliessend können diese Räumlichkeiten gezielt saniert werden.

Die Sanierung der HLS-Anlagen war längst überfällig.

Die Sanierung der HLS-Anlagen war längst überfällig. Bild pd

Einige Schulräume wurden mit neuem Mobiliar ausgestattet. Bild pd

Einige Schulräume wurden mit neuem Mobiliar ausgestattet. Bild pd