Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Eine Sozialvorsteherin mit menschlicher Ader

Udligenswil: 16 Jahre wirkte Rita Rigert als Sozialvorsteherin. Intensiv, spannend und bereichernd hatte sie ihre Amtszeit erlebt.

cek./red. Bescheiden im Auftreten, manchmal eher zurückhaltend und dann wieder überraschend im Gespräch mit anderen. So erlebten Nicht-Udligenswiler Rita Rigert. An Gemeindeversammlungen war spürbar, dass sie ihr Amt als Sozialvorsteherin sehr ernst nahm. So setzte sie sich beispielsweise sehr für die Alterswohnungen am Bächli ein. Ein stiller Beobachter würde sogar sagen, dass es ihr Kind gewesen sei. Im «Uedliger» (Informationsorgan der Gemeinde) vom April dieses Jahres schrieb sie zum letzten Mal ein Vorwort. Da gab Rita Rigert preis, dass sie auf intensive, spannende, herausfordernde und bereichernde Jahre zurückblicken dürfe. «Darüber zu berichten, würde viele Seiten füllen. Wichtige Aspekte meiner Arbeit und Inhalte meiner Aufgabe waren immer wieder Themen an den Gemeindeversammlungen und in Berichten im ‹Uedliger›», schreibt sie. In ihrem letzten Vorwort stellte sie die Neuzuzügerbegrüssung und die Freiwilligenarbeit in den Mittelpunkt.

Der Mensch im Vordergrund
An der vergangenen Gemeindeversammlung wurde Rita Rigert als Sozialvorsteherin nach 16 Jahren verabschiedet. Da war noch einiges mehr über sie von Gemeindepräsident Thomas Rebsamen zu erfahren. So war Rita Rigert in ihrem Ressort Soziales und Gesundheit mit vielen Menschen beschäftigt, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen. Das tat sie mit viel Hingabe. «Für dich gab es nie einfach Zahlen und Statistiken, sondern es stand immer der Mensch im Vordergrund. Im Dschungel sozialer Angebote, Institutionen, Gesetze und Richtlinien hast du stets den Überblick behalten. Du hast auch oft den Mut bewiesen, individuelle Lösungen zu suchen und zu finden. Und länger als meine eigene Amtserinnerung zurückgeht, hast du immer wieder darauf hingewiesen, dass Udligenswil Leute in den letzten Wochen, Monaten und Jahren des Lebens betreuen muss», sagte Rebsamen weiter. Rita Rigert war eine treibende Kraft hinter der Pflegewohngruppe, die heute gebaut wird. Sie liess sich auf Bitten des Gemeinderates auch überzeugen der neu gegründeten Wohnen am Bächli AG noch bis zur Inbetriebnahme als Verwaltungsrätin beizustehen, damit ihr riesiges Detailwissen für die Übergangszeit erhalten bleibt.
Laufsport und Bergtouren führte Rita Rigert in ihrem Steckbrief 2012 auf, als sie nochmals für vier Jahre als Gemeinderätin kandidierte. Ausdauernd sei sie auf dem Mountainbike, meinte Thomas Rebsamen an ihrer Verabschiedung und schenkte ihr und ihrem Gatten Hans Rigert eine Biketour «samt Drumherum».

verabschiedung-von-rita-rigert-img_7234 verabschiedung-von-rita-rigert-img_7232

Aktuelle Zeitung

Leserbilder Sommer 2016

Leserbilder Sommer 2016

Leserbilder Sommer 2016

Like uns auf Facebook!

Razli

Razli

Partner

Partner

Horoskop

Horoskop