Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Elf Männer trainierten im Keller

Ebikon: Am 22. April 1936 trafen sich elf turnbegeisterte junge Männer zum ersten Training in einem Keller in der Nähe des Bahnhofes. So beginnt die Geschichte des inzwischen 80jährigen Turnvereins.

cek. Noch im selben Jahr, am 7. September 1936, wurde der Turnverein – kurz TV – Ebikon gegründet. «Die erste Gründungsfeier am 14. November 1937 auf der Bühne des Hotels Löwen war ein grosser Erfolg», ist in der Chronik zu lesen. Zielbewusstes Arbeiten, gute Kameradschaft und persönliche Opfer waren für die damaligen Turner eine Selbstverständlichkeit. «Mit persönliche Opfer war vor allem die Zeit gemeint. Wir nahmen im Jahr an zwei bis drei Turnfeste teil und organisierten einen Turnerabend», erinnert sich der 80jährige Eugen Triebold, der den Turnverein von 1987 bis 1989 und von 1999 bis 2007 präsidierte und als Ehrenpräsident heute noch mithilft, wenn nach ihm gefragt wird. 1938 wurde die Männerriege und vier Jahre später die Damen- und Frauenriege gegründet. Geturnt wurde also auch während des zweiten Weltkrieges.

Im Wandel der Zeit
Wöchentlich sollten wenigstens zwei obligatorische Übungsabende stattfinden. Vor einem Turnfest oder Anlass konnten es auch mehrere Abende sein. Einzig Sonntagsturnen war verboten. Alle Feiertage galten ausserdem als sportfrei. An Samstagsabenden waren Anlässe und Proben auch zu unterlassen. Solche Bestimmungen sind in früheren Protokollen zu lesen und mussten vom Dorfpfarrer dem Bischof von Basel vorgelegt werden, obwohl sich der Turnverein konfessions- und parteineutral gab. Heute unvorstellbar! Leistungsbezogener Sport stand damals im Vordergrund. Er erlebte vor allem in den vergangenen Jahrzehnten beim Turnverein einen Wandel. Die Anzahl Mitglieder brach sogar für kurze Zeit ein. «Anfang 2000 konnte der Kunstturner-Bereich mit Josy Bucher wieder belebt werden», erzählt Eugen Triebold. Sergio Saccardo, der vor fünf Jahren das Präsidium des Turnvereins Ebikon übernahm, freut sich besonders, dass die Jugendriege gewachsen ist. Sie zählt zurzeit 100 Kinder. «Ein weiteres Ziel ist, die Leichtathletik vermehrt zu fördern», fügt er an. Die Zukunft des Turnvereins sieht er einerseits im Leistungssport und andererseits im Plauschsport, wo es um das gemeinsame Erleben gehe. Dabei stehe auch die Familie im Vordergrund.

Lizenz zum Turnen
Sein 80-jähriges Jubiläum feiert der TV Ebikon mit einem Turnerabend am Samstag, 22. Oktober, unter dem Motto «080 – Lizenz zum Turnen» in der Wydenhof-Turnhalle. An der Abendkasse sind noch Tickets erhältlich. Der Anlass startet mit Nachtessen um 18.30 Uhr. Die Vorführungen beginnen um 20 Uhr.

Eine Gruppenaufnahme der Aktivriege aus neuerer Zeit. Bild cek.

Eine Gruppenaufnahme der Aktivriege aus neuerer Zeit. Bild cek.

Sergio Saccardo (l.) und Eugen Triebold. Bild cek.

Sergio Saccardo (l.) und Eugen Triebold. Bild cek.

So präsentierten sich die Männer des TV Ebikon anno 1951. Bild zVg.

So präsentierten sich die Männer des TV Ebikon anno 1951. Bild zVg.

Der Turnverein Ebikon besteht zurzeit aus:

Aktivriege (Sport, Spiel, Spass)
mit über 30 Personen

Kunstturnen
mit 25 Kindern zwischen 5 bis 13 Jahren, die
auch an Wettkämpfen teilnehmen

Jugendriege
mit 100 Kindern im Alter von 6 bis 16 Jahren
und unterteilt in 5 Gruppen. Auch sie nehmen an Wettkämpfen teil.

Fit Gym (Turnen für jedermann)
Wird jeweils am Montagabend für alle Interessierten angeboten.

Badminton für jedermann
Spontane Teilnahme möglich

Weitere Informationen: www.tvebikon.ch